Spannungen zwischen Islamabad und Teheran - Grenzer verschleppt

"Iranische Truppen haben keine Befugnis, unsere Grenzen zu überschreiten".
"Iranische Truppen haben keine Befugnis, unsere Grenzen zu überschreiten". ©DAPD
Die pakistanische Regierung hat Teheran vor einem Eindringen iranischer Streitkräfte auf pakistanisches Hoheitsgebiet gewarnt. "Iranische Truppen haben keine Befugnis, unsere Grenzen zu überschreiten", teilte das Außenministerium in Islamabad am Dienstag mit. Hintergrund ist die Verschleppung fünf iranischer Grenzsoldaten durch pakistanische Extremisten.

Die Regierung in Teheran hat angedroht, notfalls Truppen zu entsenden, um die Entführten zu befreien. Nach Angaben des pakistanischen Ministeriums gibt es keine Beweise dafür, dass die Grenzsoldaten sich auf pakistanischem Territorium befinden.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Spannungen zwischen Islamabad und Teheran - Grenzer verschleppt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen