AA

Spannung und hohes musikalisches Niveau bei Konzertwettbewerb in Hittisau.

Hittisau - Das 43. Bregenzerwälder Bezirksmusikfest im Juli in Hittisau wirft bereits seine Schatten voraus. Zum musikalischen Auftakt führten die beiden Musikvereine Hittisau und Sibratsgfäll als Festveranstalter einen Konzertwettbewerb durch.

18 Musikvereine stellten sich am vergangenen Wochenende im Ritter-von-Bergmann-Saal der Jury. Die mitwirkenden Kapellen hatten ein Selbstwahlstück und einen Pflichtmarsch vorzutragen. Groß war die Spannung der Musikanten bei der Bekanntgabe der Punktezahlen für den Pflichtmarsch. In der Stufe A erreichte der MV Schnepfau unter der Leitung von Hartwig Feuerstein den ersten Platz. Der Musikverein Müselbach mit Kapellmeisterin Claudia Bär siegte in der Stufe B mit knappem Vorsprung auf den MV Großdorf. Die Wertungsklasse C gewann der Musikverein Feldkirch-Nofels unter der Stabführung von Peter Kuhn. Die höchste Spielklasse entschied die Bürgermusik Götzis unter der Leitung von Attila Buri für sich.

Leo-Weidinger-Preis

Die Juroren Helmut Schmid, Hans Schadenbauer, Michael Antrobus und Hans Obkircher lobten das hohe Niveau und die geschlossene Leistung der teilnehmenden Kapellen. Für Hochspannung ist weiter gesorgt. Das Ergebnis des Selbstwahlstücks sowie das Gesamtergebnis wird erst am 13. Juli, um 17.30 Uhr im Festzelt bekannt gegeben. An das punktehöchste Orchester wird der Leo-Weidinger-Preis vergeben.

 

Quelle: Erwin Moosbrugger

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hittisau
  • Spannung und hohes musikalisches Niveau bei Konzertwettbewerb in Hittisau.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen