AA

Spannung bis zuletzt

Die Umfragen im Wahlkampf gehen weiterhin von einer Patt-Situation einerseits zwischen SPÖ und ÖVP beim Kampf um den ersten Platz sowie zwischen FPÖ und Grünen beim Rangeln um Platz drei aus.

Laut einer von „News“ veröffentlichten Gallup-Umfrage hat die ÖVP mit 37 Prozent vor der SPÖ (36) knapp die Nase vorn, die Grünen liegen mit 13 Prozent vor der FPÖ (12).

Dagegen sieht die von „Format“ veröffentlichte OGM-Umfrage die SPÖ mit 37 Prozent voran, gefolgt von der ÖVP (35) sowie FPÖ und Grünen mit je 13 Prozent.

Die Internet-Wahlbörse der „Presse“ weist eine ziemlich stabile Entwicklung aus. Zuletzt wurde hier die SPÖ (Freitag früh) mit 34,44 Prozent „gehandelt“, die ÖVP mit 33,45 Prozent. Hier liegt die FPÖ mit 14,21 Prozent vor den Grünen (13,21). Was die Entwicklung auf dem „Koalitionsmarkt“ betrifft, liegt rot-grün mit knapp 40 Prozent eindeutig vor schwarz-blau (rund 28) und rot-schwarz (knapp 23). Schwarz-grün geben lediglich 3,8 Prozent der Händler eine Chance.

Wie weit sich die neuerliche Änderung an der FPÖ-Spitze bei den Umfragen auswirkt, wird sich erst nächste Woche zeigen. Donnerstag nachmittag hatte der erkrankte freiheitliche Spitzenkandidat Mathias Reichhold das Handtuch auch als FPÖ-Chef geworfen. Sein Nachfolger ist Sozialminister Herbert Haupt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Wahl
  • Spannung bis zuletzt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.