AA

Spannung bei ESA vor Mars-Landung

Die erste europäische Mars-Mission verläuft kurz vor dem Ziel plangemäß, wie die Europäische Raumfahrtagentur (ESA) am Mittwoch in Darmstadt mitteilte.

Dort werden mehrere hundert Wissenschafter in der kommenden Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag beobachten, wie das Landegerät Beagle 2 auf der Oberfläche des Roten Planeten aufsetzt. Der dafür errechnete Zeitpunkt ist 3.45 Uhr. Wenige Minuten später soll der Orbiter in die Umlaufbahn des Mars eingebracht werden.

Um 6.15 Uhr überfliegt die amerikanische Mars-Sonde Mars Odyssey Beagle 2 und kann möglicherweise erste Signale des Landegeräts aufnehmen. Die Mars-Expedition war am 2. Juni dieses Jahres gestartet. Bis zum ersten Weihnachtsfeiertag sollte Mars Express insgesamt rund 400 Millionen Kilometer zurückgelegt haben. Die Wissenschafter erhoffen sich von der Expedition Aufschlüsse darüber, wohin die flüssige Materie – vermutlich Wasser – verschwunden ist, die es auf dem Mars gegeben haben soll. Außerdem wollen die Forscher Informationen über mögliche frühere Lebensformen auf dem Planeten gewinnen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Spannung bei ESA vor Mars-Landung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen