AA

Spanische Polizei fand 318 Kilo Kokain in Schiffsladung

In einer Schiffsladung Holzmöbel aus Paraguay hat die spanische Polizei 318 Kilogramm Kokain gefunden. Drei Verdächtige seien festgenommen worden, teilte die Polizei am Montag mit.

Das Kokain wurde von Kolumbien nach Paraguay transportiert und dann in Containern versteckt nach Spanien verschifft. Die Drogen seien bereits Anfang August in einem Gewerbegebiet nahe der Küstenstadt Gandia entdeckt worden. Spanien ist Europas wichtigste Anlaufstelle für Drogen aus Südamerika. In dem Land wird nach einem Bericht der Vereinten Nationen auch das meiste Kokain in Europa konsumiert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Spanische Polizei fand 318 Kilo Kokain in Schiffsladung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen