AA

Spaßiger Mundart-Dreier

Riezlern. Ein Mundart-Spaß im Dreierpack mit Otto Hofer aus Lustenau, Diethelm Broger aus dem Kleinwalsertal und den „Kleaborar Bahnteifl“ aus dem Bregenzerwald strapazierten die Lachmuskeln des Publikums bei ihrem Auftritt im Casino Kleinwalsertal.

Die Latte war hochgelegt. Immerhin touren die „Bahnteifl“ und Mundarthumorist Hofer schon zum zweiten Mal durch Vorarlberg und begeistern mit ihrem Programm “dar (Mundart) Mätsch” ihre Zuhörer in stets ausverkauften Häusern. Bei ihrem ersten Auftritt im Kleinwalsertal konnte Lokalmatador Diethelm Broger wortgewandt und sattelfest im Dialekt seinen Bühnenfreunden Paroli bieten.

Brogers Zunge saß locker, amüsant verpackte Seitenhiebe auf des Walsertals Nachbarschaft trafen voll ins Schwarze. Dazu Fröhliches und auch Nachdenkliches verpackt in wohl überlegte Verse. Lustenaus Mundarthumorist Otto Hofer ließ die Lachmuskulatur eines jeden Zuhörers vibrieren. Hofers Art, seinen nahezu unerschöpflichen Reichtum an Anekdoten, Gedichten und Erzählungen in unverfälschtem Lustenauer Dialekt feil zu geben, sorgte für eine Lachsalve nach der anderen. Kein Thema war ihm zu heiß, keine Geschichte zu fahl, nichts Alltägliches zu bieder.

Genau so lustig sprangen die „Kleaborar Bahnteifl“ musikalisch von Lacher zu Lacher. Das Repertoire reichte von lustigen über ironisch bissige Lieder bis hin zu „eingewälderten“ Wienerliedern und Songs mit tiefschwarzem Humor.
K.M.-Grabherr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Spaßiger Mundart-Dreier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen