AA

SPÖ will Vorschulpflicht

Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (SPÖ) gibt sich mit dem "halbverpflichtenden" Kindergartenjahr, das er mit der ÖVP erst im Juli vereinbart hat, nicht zufrieden.

Geplant ist demnach ja, dass Kinder mit Sprachdefiziten ab Herbst 2008 den Kindergarten besuchen müssen; Sanktionen sind dabei nicht vorgesehen.

Der nächste Schritt muss laut Gusenbauer „natürlich“ sein, „die Vorschule für alle zu realisieren“.

Auch zur Gesamtschule drängt der Kanzler im „VN“- Interview: Bis zu den Wahlen (voraussichtlich) 2010 sollen Modellversuche durchgeführt werden, danach solle die Entscheidung fallen, „in welche Richtung es geht“; in der übernächsten Legislaturperiode soll es die Gesamtschule österreichweit geben.

Als SPÖ-Vorsitzender setzt Gusenbauer unterdessen große Hoffnungen in den künftigen Landesparteichef Michael Ritsch: „Michael Ritsch ist in seiner politischen Karriere noch lange nicht an seinem Endpunkt angelangt.“ Zunächst werde er „Elan und Dynamik auch in die Landespartei einbringen“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • SPÖ will Vorschulpflicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen