SPÖ schickt Sausgruber zehn Luftballons

Bregenz - Anlässlich des am Freitag stattfindenden Bankengipfels richtete SPÖ-Landesparteichef Michael Ritsch einen offenen Brief an Landeshauptmann Herbert Sausgruber – und legte diesem Brief zehn schwarze Luftballons bei.
Der Offene Brief von Ritsch

„Vorsorglich“ tue er dies, schreibt Ritsch. Wenn das Ergebnis des Gipfels dasselbe sein werde, wie beim vorangegangenen, „kann man sich solche Events in Zukunft sparen und die dort produzierte heiße Luft in Luftballons steigen lassen“. Er, Ritsch, verliere dennoch nicht ganz die Hoffnung, dass bei diesem Banken gipfel „vielleicht doch etwas für die krisengeplagten Vorarlberger herausschaut“. Seine Forderung: „Ein erster Schritt wäre getan, wenn es eine schriftliche Übereinkunft aller Banken gäbe, bei der Stundung von Krediten kulant vorzugehen, wenn aufgrund von Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit oder Ähnlichem die genannten Kredite nicht mehr bedient werden können.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • SPÖ schickt Sausgruber zehn Luftballons
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen