AA

Sozialmarkt in Rumänien: "Alles andere als einfach"

Simon Suitner zu Gast bei "Vorarlberg LIVE".
Simon Suitner zu Gast bei "Vorarlberg LIVE". ©VOL-live
Simon Suitner lebt seit mehreren Jahren in Rumänien - vor elf Jahren rief er dort einen Sozialmarkt ins Leben.

Simon Suitner wurde vor Kurzem das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich für seine Tätigkeiten in Rumänien verliehen. Nach einem sozialen Jahr, vielen Urlaubs-Aufenthalten und dem Kennenlernen seiner Lebensgefährtin in Rumänien habe sich Suitner entschlossen nach Rumänien zu ziehen.

Kein leichter Beginn

Über die Entwicklung des Sozialmarktes gesteht der gebürtige Feldkircher: "Es war alles andere als einfach." Erst nach über 13 Monaten Arbeit habe man die Idee endlich umsetzen können und konnte den ersten Markt eröffnen.

"Sozialmärkte haben ein soziales Ziel." Da in Rumänien im Gegensatz zu Österreich keine Lebensmittel mit abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum ausgegeben werden dürfe, beschränke das die Auswahl sehr stark. Rund 1.150 Familien können sich dafür jedoch die Lebensmittel selbst aussuchen und bezahlen auch nur für die gewünschten Waren.

Bis zu 500 Tonnen Lebensmittel

"Wir haben im Schnitt zwischen 450 und 500 Tonnen Lebensmittel jedes Jahr, die wir sammeln können", da gebe es jedoch einen ständigen Wechsel an Firmen. Es bestehe weiterhin das Ziel dieses Angebot in verschiedenen Städten zu verbreiten.

"Finanzielle Unterstützung gibt es von rumänischer Seite nicht", generelle Unterstützung des Landes sei jedoch in der Regel vorhanden. Über die finanzielle Situation erklärt Suitner: "Wir leben zu einem sehr guten Teil von den Geschäften."

Freude über die Ehrung

"Ich hab mich sehr gefreut und finde es wahnsinnig groß", schätzt Suitner die Ehrung. Es werde ihm bei der Arbeit in Rumänien sehr helfen und gebe auch dem ganzen Team wieder neue Motivation.

Die gesamte Sendung

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg LIVE
  • Sozialmarkt in Rumänien: "Alles andere als einfach"