AA

Sozialistische Jugend ruft zum Kampf gegen den Faschismus auf

Schwarzach, Diepoldsau (CH) - Neben den Grünen organisiert sich auch die Sozialistische Jugend Vorarlberg gegen das geplante Treffen Rechtsextremer im Raum St. Gallen, die sich am Samstag um 12.00 Uhr bei einem Parkplatz nahe Diepoldsau einfinden wollen.
Auch Grüne planen Protestaktion
Rechtsextreme planen Treffen

„Wir lassen uns das nicht länger gefallen und organisieren uns zum Kampf gegen den Faschismus“, zeigt sich Kurt Bührle, Sprecher der Sozialistischen Jugend Vorarlberg, kämpferisch und ruft zu einer Gegenkundgebung auf.

Rechtsextreme Tendenzen in Europa

Die letzten Jahre brachten einen generellen Anstieg rechtsextremer Tendenzen in ganz Europa mit sich. Der traurige Höhepunkt war der Anschlag des Neonazis Brevik auf ein Ferienlager der Sozialistischen Jugend, bei dem über 70 Jugendliche ermordet wurden, findet die Sozialistische Jugend Vorarlberg. „Von der „Europäischen Aktion“ wird dieser Anschlag als eine Aktion des norwegischen Geheimdienstes mit dem Ziel, diese Tat den Rechtsextremen unterzuschieben bezeichnet“, erklärt Kurt Bührle gegenüber VOL.at.

Letztendlich dürfe dieses Erstarken des Rechtsextremismus aber nicht isoliert betrachtet werden, laut der Sozialistischen Jugend Vorarlberg. „Er ist ein Symptom der kapitalistischen Krise, hervorgerufen von der zunehmenden sozialen Unsicherheit. Und letztlich stellen die Faschisten die Speerspitze der Reaktion im Kampf gegen die Arbeiterbewegung dar“, so Bührle.

Weiter meint die Sozialistische Jugend, dass, auch wenn die Bürgerlichen zur Zeit noch weit davon entfernt sind, sich auf die Faschisten zu stützen, würden auch unter den bürgerlichen Eliten doch Stimmen laut, die eine bürgerliche große Koalition zwischen der ÖVP und der FPÖ, in der nicht zuletzt faschistische Gruppierung tätig und verankert sind, fordern.

Die Sozialistische Jugend und ihre Anhänger treffen sich Samstagmittag, auf dem Dorfplatz in Diepoldsau, zu einer Gegenkundgebung.

Auch die Kantonspolizei St. Gallen ist auf, dass am Samstag geplante Treffen von Rechtsextremen aus 9 Ländern, vorbereitet. „Wir werden das Ganze genau beobachten und die Linke wie Rechte Seite verfolgen“, erklärt Hanspeter Krüsi von der Kantonspolizei St. Gallen.

Die Einsatzkräfte vor Ort werden, laut Angaben von Krüsi, vor Ort die Lage beurteilen und „einen möglichen Einsatz ableiten.“ Ein mögliches Eingreifen würde unter Beachtung der Verhältnis- und Rechtmäßigkeiten erfolgen. „Ziel ist es die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten und für Ordnung zu sorgen“, Krüsi zur Aufgabe der Sicherheitskräfte. Genau Angaben zur Zahl der Einsatzkräfte wollte Krüsi nicht machen da es von den Umständen vor Ort abhänge.

Kantonspolizei St. Gallen vorbereitet

Auch die Kantonspolizei St. Gallen ist auf, dass am Samstag geplante Treffen von Rechtsextremen aus 9 Ländern, vorbereitet. „Wir werden das Ganze genau beobachten und die Linke wie Rechte Seite verfolgen“, erklärt Hanspeter Krüsi von der Kantonspolizei St. Gallen.

Die Einsatzkräfte vor Ort werden, laut Angaben von Krüsi, vor Ort die Lage beurteilen und „einen möglichen Einsatz ableiten.“ Ein mögliches Eingreifen würde unter Beachtung der Verhältnis- und Rechtmäßigkeiten erfolgen. „Ziel ist es die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten und für Ordnung zu sorgen“, Krüsi zur Aufgabe der Sicherheitskräfte. Genau Angaben zur Zahl der Einsatzkräfte wollte Krüsi nicht machen, da es von den Umständen vor Ort abhänge.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sozialistische Jugend ruft zum Kampf gegen den Faschismus auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen