AA

Souveräner Sieg

Michael Schumacher hat am Ostersonntag den Formel-1-Grand-Prix von San Marino gewonnen.

Der 34-jährige Ferrari-Star setzte sich im vierten WM-Lauf der Saison im 4,933 km langen “Autodromo Enzo e Dino Ferrari” in Imola nach 62 Runden souverän vor dem Finnen Kimi Räikkönen im McLaren-Mercedes sowie seinem brasilianischen Teamkollegen Rubens Barrichello durch. Nach dem schlechtesten Saisonstart seiner Karriere – nur acht Punkte, kein Podestplatz sowie ein Ausfall (Brasilien) in den ersten drei Rennen – fand der Deutsche damit wenige Stunden nach dem Tod seiner Mutter auf die Erfolgsspur zurück und fuhr seinen insgesamt 65. Sieg ein.

In der WM-Wertung liegt aber weiter Räikkönen, der in den bisherigen vier Saisonrennen mit den Rängen drei, eins, zwei und zwei immer auf dem Podest gestanden ist, in Front und hat mit 32 Punkten nun schon 13 Zähler Vorsprung auf seinen Teamkollegen David Coulthard (19) aus Schottland, der in Imola hinter Williams-BMW-Pilot Ralf Schumacher Fünfter wurde. WM-Dritter ist nun Michael Schumacher mit 18 Punkten.

Endstand:
1. Michael Schumacher (GER) Ferrari: 1:28:12,058 Std.
2. Kimi Räikkönen (FIN) McLaren-Mercedes: +1,882 Sek.
3. Rubens Barrichello (BRA) Ferrari: +2,291
4. Ralf Schumacher (GER) Williams-BMW: +8,803
5. David Coulthard (GBR) McLaren-Mercedes: +9,411
6. Fernando Alonso (ESP) Renault: +43,689
7. Juan Pablo Montoya (COL) Williams-BMW: +45,271
8. Jenson Button (GBR) BAR-Honda: +1 Runde
9. Olivier Panis (FRA) Toyota: +1 Runde
10. Nick Heidfeld (GER) Sauber-Petronas: +1 Runde
11. Heinz-Harald Frentzen (GER) Sauber-Petronas: +1 Runde
12. Cristiano da Matta (BRA) Toyota: +1 Runde
13. Jarno Trulli (ITA) Renault: +1 Runde
14. Antonio Pizzonia (BRA) Jaguar-Cosworth: +2 Runden
15. Giancarlo Fisichella (ITA) Jordan-Cosworth: +5 Runden

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Souveräner Sieg
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.