AA

Sorgerechtsantrag von Spears auf Eis gelegt

©AP
Britney Spears’ Sorgerechtsantrag für ihre zwei Söhne ist nach Angaben eines Anwalts ihres Ex-Mannes Kevin Federline auf Eis gelegt.  

Spears sei während der dreistündigen Anhörung vor Gericht am Freitag in Los Angeles ausführlich befragt worden, sagte der Anwalt Vincent Kaplan. Die endgültige Entscheidung sei nun erst am Dienstag zu erwarten.

Spears gab nach dem Gerichtstermin keine Erklärung ab und rauschte mit ihrem weißen Mercedes-Cabrio davon. Ihr Anwalt Sorrell Tope sagte nur, „etwas hat sich geändert, aber ich kann nicht sagen, was“. Der Richter hatte die Sängerin zuvor als anhaltende Gewohnheitstrinkerin und Drogenkonsumentin bezeichnet und ihr das Recht abgesprochen, ihre beiden Söhne zu besuchen. Später wurde der 25-Jährigen wieder erlaubt, den zweijährigen Sean Preston und den ein Jahr alten Jayden James zu besuchen, allerdings nur in der Anwesenheit eines vom Gericht bestellten Aufsehers.

Die Mutter des Popstars, Lynne Spears, plant nach Verlagsangaben, eine Buch über ihre Familie zu schreiben. Das Werk soll am 11. Mai, dem amerikanischen Muttertag, erscheinen. Details zum Inhalt nannte der Verlag Thomas Nelson am Freitag nicht. Am Donnerstag bezahlte Britney Spears einen Unfallschaden und vermied damit einen Prozess wegen Fahrerflucht. Spears droht aber immer noch ein Verfahren wegen Fahrens ohne Führerschein. Dazu wurde eine Anhörung für den 26. November anberaumt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Sorgerechtsantrag von Spears auf Eis gelegt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen