Sorgerechtsanhörung für Jacksons Kinder verschoben

Eine Anhörung im Streit um das Sorgerecht für die Kinder von Michael Jackson ist zum zweiten Mal verschoben worden.

Der für Montag angesetzte Termin sei auf Wunsch von Jacksons Mutter, Katherine Jackson, und Michaels Ex-Frau Debbie Rowe um eine Woche vertagt worden, berichtete “People.com” am Freitag. Einen Grund nannte das Gericht in Los Angeles nicht. “Die bisherige Regelung mit Katherine Jackson als vorläufiger Vormund bleibt bis auf weiteres in Kraft”, hieß es in einer Mitteilung des Gerichts.

Seit dem plötzlichen Tod des Popstars am 25. Juni sind die drei Kinder Prince (12), Paris (11) und Blanket (7) in der Obhut ihrer Großmutter. Die leibliche Mutter der beiden älteren Kinder, Debbie Rowe, hat nach Angaben ihres Anwalts noch keine letzte Entscheidung über die Sorgerechtsangelegenheit getroffen. Über die Mutter des jüngsten Kindes ist nichts bekannt.

In seinem Testament gibt Jackson seiner Mutter Katherine (79) das Sorgerecht für die Kinder. Als mögliche Ziehmutter benannte er auch die US-Sängerin Diana Ross (65), mit der er gut befreundet war. Rowe wird in dem Testament vom 7. Juli 2002 nicht bedacht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Musik
  • Sorgerechtsanhörung für Jacksons Kinder verschoben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen