Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sonst knallt’s

„Immer wieder, wenn Ihr Name fällt, taucht wenig später ein Begriff auf, nämlich „Bedingungsloses Grundeinkommen“. Können Sie mir das einmal so erklären, in 5 Sätzen, dass ich es verstehe“ sagt Markus Lanz in Markus Lanz im ZDF. „Das ist ein komplexer Zusammenhang und ich erkläre Ihnen das so, wie ICH es kann! Bitte nicht unter Druck setzen!“ erwidert sein Gast Götz Werner. „Nein“ beteuert Lanz. Das Publikum lacht, weil der Gast den Spieß selbstbewusst umgedreht hat und damit klarstellt, wo Bartle Lanz den Most holt. In BvZ‘s Gesprächsverhaltenslehre heißt das „Schubumkehr“.

Götz Werner (Erfinder und GF der dm-Märkte) erklärt:
„Ich habe natürlich als erfolgreicher Unternehmer viele Menschen gebraucht, die mir geholfen haben und habe viele Einstellungsgespräche geführt. Einstellungsgespräche führt man als Einzelhändler, als Drogist, in erster Linie mit Frauen, – die im Leben stehen, – einen gesunden Menschenverstand haben. Und da ist mir früher oder später gekommen: Ja wenn ich der Bewerberin kein Einkommen zubillige, und mich dazu verpflichte, kann die zukünftige Kollegin es sich gar nicht leisten bei uns zu arbeiten. Das hab ich dann beobachtet, mehrmals die Woche. Gottseidank musste ich ja viele einstellen“ – Lanz leise: „ja“ – Werner: „ … bis ich dann ein bisschen weiter gedacht habe und mir gesagt habe: Ja dann wird ja die Arbeit gar nicht bezahlt, sondern ich bezahle, damit sich die Kollegin leisten kann, bei uns zu arbeiten: Also ist das Einkommen nicht die BELOHNUNG der Arbeit, sondern die ERMÖGLICHUNG der Arbeit … und damit haben sie im Prinzip die Sache auf den Kopf gestellt. Lanz rasch zustimmend: „Kopf gestellt“. Werner: „Die Kopernikanische Wende!“ Lanz eilig: „Ja“. Werner: „dann ist die Erde keine Scheibe mehr sondern eine Kugel! Lanz lächelt und stammelt vorsichtig Zustimmung. Werner: „Und so ist es immer, und wenn man das anfängt so zu denken (zeigt mit beiden Fingern an den Kopf), dann denkste ganz anders über die Bezahlung, weil ARBEIT IST UNBEZAHLBAR! (Lanz lächelt gequält)
… und wenn Sie mit mir schon mal ein Interview geführt hätten, dann hätte ich ihnen damals schon gesagt, was ich Ihnen jetzt sage: dass Sie mit uns hier diese Gesprächsrunde machen können, liegt daran, dass sie ein Einkommen haben. Lanz nickt tapfer und murmelt „das stimmt“. Werner: „Unser Gespräch heute ist unbezahlbar und die da, das Publikum, sowieso! Lachen, großer Applaus.

„Das Einkommen nicht die BELOHNUNG der Arbeit, sondern die ERMÖGLICHUNG der Arbeit“. Leicht verständlich nachzulesen in: „Sonst knallts!“ – Warum wir Wirtschaft und Politik radikal neu denken müssen.“ Neuerscheinung (10 Euro) April 2017 von Götz Werner, Matthias Weik, Marc Friedrich.

blogz
blogz
Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gastkommentar
  • Sonst knallt’s
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen