Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sonntagsfrage: Wie würde Vorarlberg jetzt wählen?

Landeshauptmann Wallner.
Landeshauptmann Wallner. ©Paulitsch
Die VN haben in einer repräsentativen Umfrage erheben lassen, wie Vorarlberg bei Landtagswahlen derzeit wählen würde: die ÖVP stagniert, die Grünen verlieren.

42 Prozent der Vorarlberger würden sich derzeit für die ÖVP entscheiden. Damit würde die Volkspartei das Wahlergebnis von 2014 halten und auch unter Berücksichtigung der Schwankungsbreite die absolute Mehrheit verpassen. Größter Verlierer sind demnach der derzeitige Koalitionspartner von Landeshauptmann Markus Wallner. Die Grünen kämen nur mehr auf 12 Prozent, was fünf Punkte weniger wie 2014 wären. Die Regierung könnte so wie gewohnt fortgesetzt werden.

Zulauf für die SPÖ

Die FPÖ bekäme 22 Prozent der Stimmen (minus 1,4 Prozent), für die SPÖ würden zwölf Prozent votieren (plus 3,2 Prozent), die NEOS stagnieren bei sieben Prozent.

Im heutigen Podcastbewertet VN-Chefredakteur Gerold Riedmann die Ergebnisse.

 

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sonntagsfrage: Wie würde Vorarlberg jetzt wählen?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen