Sonntagsfrage: FPÖ kann weiter zulegen - SPÖ fällt leicht zurück

Kurz weiter unangefochten an der Spitze.
Kurz weiter unangefochten an der Spitze. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Die FPÖ kann wieder Boden gut machen, die SPÖ fällt leicht zurück, die ÖVP bleibt unangefochten an der Spitze - das ist das Stimmungsbild, das die aktuelle Umfrage von "Österreich" (Research Affairs, 1.004 Online-Befragte, 12.-18. April, maximale Schwankungsbreite 3,2%) zeichnet.

Wäre bereits am kommenden Sonntag Neuwahl, könnte demnach die ÖVP mit 32% der Stimmen rechnen (unverändert gegenüber vor vierzehn Tagen), die SPÖ käme auf 27% (minus 1%) und die FPÖ auf 24% (plus 1%). Die Partei von Vizekanzler Heinz-Christian Strache kann damit zum zweiten Mal in Folge zulegen.

Leichte Veränderungen auch auf den hinteren Rängen: Die Neos bleiben mit 7% gleich, die Grünen legen mit 5% um einen Prozentpunkt zu. Die Liste Pilz nähert sich vor der angekündigten Rückkehr ihres Namensgebers Peter Pilz der Wahrnehmungsgrenze: nur mehr 2% (minus 1% gegenüber vor zwei Wochen).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Sonntagsfrage: FPÖ kann weiter zulegen - SPÖ fällt leicht zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen