Sonntagsdemo diese Woche erstmals in Hard

Premiere für Hard
Premiere für Hard ©vn_neue
Die Demos gehen weiter. Hard wird diesen Sonntag ab 11 Uhr zum Schauplatz für Vielfalt, Friede und Solidarität. 
Sonntagsdemo in Dornbirn
Sonntagsdemos: Kickls Rücktritt gefordert

Nach Sonntagsdemos in Feldkirch, Hohenems oder Bludenz wird nun am Sonntag in Hard für Menschlichkeit und Würde jedes Menschen demonstriert. Die Harder Demo steht unter dem Motto “Grüaß di Gott, mi vielfältigs Ländle!”

“In Zeiten, in denen in Österreich Menschenrechte angegriffen und Menschen kollektiv entwürdigt werden, gilt es umso mehr, friedlich gegenzuhalten. Wir wollen ein Zeichen setzen für die Solidarität in Vorarlberg, für bereichernde Vielfalt und gelebten Frieden”, schreiben die Veranstalter rund um “Uns reicht´s”.

Auch mit Redebeiträgen soll aufgezeigt werden, dass im Ländle Werte wie Menschlichkeit, Zusammenhalt und Offenheit nicht klein zu kriegen sind.

Die Redebeiträge:

  • Marwa Nasser-Metzler: Theologin, Ehe- und Familientherapeutin aus Palästina
  • Iris Biatel-Lerbscher: Sozialarbeiterin, Theatermacherin
  • Karlheinz Galehr: Lehrer und ehem. Bürgermeister Schlins
  • Eva Hammerer: Gemeinderätin Hard
  • Laura Wurm: Klimaschutzaktivistin, HLW Riedenburg

Für die musikalische Untermalung sorgen DJ Dr. Soul und Alex Sutter.

Treffpunkt: 11:00 Uhr, Alte Volksschule, Hard Markt

Videos aller Reden der letzten Demos unter: bleibmensch.at

(Red)

©www.flucht-punkt-laendle.at
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sonntagsdemo diese Woche erstmals in Hard
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen