Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sonnencremes: Hautschäden verstärkt?

Bei unsachgemäßer Anwendung können Sonnencremes die durch UV-Strahlung verursachten Hautschäden noch verstärken.

Einige in solchen Cremes enthaltene UV-Filter können in die Haut einziehen und fördern in der so genannten Epidermis unter Einfluss von UV-Licht die Bildung von hautschädigenden Sauerstoffradikalen, so genannten Reaktiven Sauerstoffspezies (ROS). Dies gilt aber laut einer US-Studie nur dann, wenn die Schutzcreme nicht regelmäßig erneuert wird.

Die Chemiker der Universität von Kalifornien trugen drei gängige UV-Filter auf epidermales Gewebe auf und beobachteten die anschließenden chemischen Reaktionen. Dabei entdeckten sie nach einem Bericht der Zeitschrift „Free Radical Biology & Medicine“, dass die Substanzen in der Epidermis unter dem Einfluss von UV-Licht die Bildung von Sauerstoffradikalen verstärkten.

„Sonnencremes erfüllen ihre Aufgabe hervorragend, vor Sonnenbrand zu schützen, wenn sie richtig angewandt werden“, sagt Forschungsleiter Kerry Hanson. Er rät dazu, Produkte mit hohem Lichtschutzfaktor zu verwenden, sie gleichmäßig aufzutragen und sie regelmäßig zu erneuern, vor allem nach Schwimmen oder starkem Schwitzen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Sonnencremes: Hautschäden verstärkt?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen