AA

Söndergaard entlassen

Trainer Lars Söndergaard hat die fünfte Salzburger Niederlage in Folge in der Fußball-Bundesliga nicht überstanden.

Der Däne wurde am Mittwochabend nach dem 1:2 vor eigenem Publikum gegen Admira von Klubchef Rudolf Quehenberger entlassen, Sportdirektor Peter Assion übernimmt vermutlich bis zur Winterpause in einer Doppelfunktion das sportliche Kommando beim Tabellenletzten.

Quehenberger deutete an, dass er Söndergaard nicht für den Hauptschuldigen an dessen Entlassung hält. “Diese Mannschaft hat sich einen Trainer wie Söndergaard nicht verdient. Doch die Leistung war katastrophal, da musste ich intervenieren. Ich kann ja nicht 22 Fußballer entfernen. Assion wird ab Donnerstag mit der Rute arbeiten.” Der Klub-Präsident bot Söndergaard gleichzeitig aber auch an, weiter für die Salzburger zu arbeiten, was sich der 44-jährige Coach aber erst überlegen will: “Ich muss erst Abstand gewinnen und mir das durch den Kopf gehen lassen.”

Söndergaard war seit September 2001 im Amt. Es war der vierte Trainerwechsel in dieser Saison nach Pasching (Hochhauser folgte auf Zellhofer), Sturm (Petrovic – Gress) und Kärnten (Constantini – Haubitz).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Söndergaard entlassen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.