AA

Sonderband Rankweil vor großer Kulisse präsentiert

©tk
Die Autoren Siegfried Bertsch und Stefan Steidl haben in 215 Seiten Rankweiler Denkmäler dokumentiert.
Sonderband Rankweil 3
NEU

So prall gefüllt mit Menschen war die St. Peters Kirche Rankweil schon jahrelang nicht mehr. Die Marktgemeinde Rankweil präsentierte vor großem Publikum das Sonderband der Reihe Rankweil mit den Themen Kapellen, Fussfälle, Bildstöcke, Flur-, Weg- und Unfallkreuze. Die beiden Autoren Siegfried Bertsch und Peter Steidl sind in der Marktgemeinde Rankweil und dem Ortsteil Brederis in den letzten Monaten auf die Suche nach diesen Kleindenkmälern gegangen. „Es ist das mit Abstand dickste und schwerste Buch der Reihe Rankweil“, sagt Rankweil Gemeinderat Helmut Jenny, der auch als Moderator gekonnt durch die eineinhalbstündige Buchpräsentation führte. 215 Seiten umfasst die dritte Auflage vom Sonderband Reihe Rankweil und kann im Bürgerservice der Marktgemeinde Rankweil käuflich erworben werden. Nach dem „Sternen“ Rankweil und der Fahrbaren Schnapsbrennerei war das dritte Sonderband. In Not, als Zeichen von Dankbarkeit oder Frömmigkeit wurden Kapellen, Bildstöcke und Kreuze von Gläubigen gestiftet, aufgesucht und gepflegt. Hinter diesen denkmalgeschützten Bauwerken stehen oft sagenhafte Geschichten, die zum Erzählen und Entdecken einladen. Es ist in Rankweil schon längst zur Tradition geworden, jedes Jahr wird eine neue Serie zu Wortgeschichten von der Marktgemeinde der Öffentlichkeit präsentiert. Mittlerweile haben Persönlichkeiten aus verschiedensten Bereichen oder namhafte Bürger umfangreiche Themen dokumentiert. 18 Bände der Reihe Rankweil zu Wortgeschichten Sagen, Legenden, Wirtschaft- und Musikgeschichte werden von vielen Aspekten beleuchtet. Sonderbände werden nur dann zum Thema wenn sich das bearbeitende Thema vom Bildmaterial oder vom Umfang her nicht zufriedenstellend in das Format Reihe Rankweil einarbeiten lässt. Daneben gibt es auch noch acht Bände der Dokumente Rankweil. Insgesamt gibt es schon 29 Publikationen zu Rankweiler Geschichten. Die Kleindenkmäler prägen noch heute das Ortsbild einer Gemeinde. „Es ist unsere Aufgabe diese Wahrzeichen zu Erhalten um nicht in Vergessenheit zu geraten. Mit diesem Sonderband werden die Bürger diese Denkmäler wohl anders wahrnehmen. Immerhin sind sie für die Gemeinde von großer Bedeutung“, sagt Rankweil Bürgermeisterin Katharina Wöß-Krall. „Diese kleinen Bauwerke sind wahre Juwelen und Schätze und sind Ausdruck unseres menschlichen Bedürfnis. Sie setzen Zeichen und hinterlassen große Spuren auch in Rankweil. Unvergessene Erinnerungen und Gedanken bleiben in all den Jahren aufrecht“, sprach Rankweil Pfarrer Walter Juen in seiner ausführlichen Rede und Laudatio Klartext. Gesehen wurden bei der Buchpräsentation in der St. Peters Kirche Caritas Seelsorger Wilfried Blum, Seelsorger Elmar Simma, Brederis Pfarrer Nobi Acharuparambil, Ex-Rankweil Vizebürgermeister Franz Abbrederis und Oskar Schwarzmann, Bergrettung Landesleiter Gebhard Barbisch und viele Bürger aus Rankweil. Für die musikalische Umrahmung sorgten der erst elfjährige Raphael Böhler aus Meiningen am Klavier, die Almblösler Bläsergruppe und ein Ensemble mit vier Personen. Nach der Präsentation wurden die Besucher noch zu einem Umtrunk mit Glühmost und Glühwein von der Marktgemeinde Rankweil eingeladen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rankweil
  • Sonderband Rankweil vor großer Kulisse präsentiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen