AA

Sommerurlaub 2021: TUI bemerkt bereits vermehrte Nachfrage

©Pexels/Rachel Claire (Sujet)
Krise hin oder her, die Reiselust von Herrn und Frau Österreicher scheint ungebrochen. Der Reiseveranstalter TUI schöpft Hoffnung für den Sommer.
Sommerurlaub 2021 planen: Tipps
Trotz Corona: Urlaube gefragt

"Wir sind überzeugt, dass der Impfstoff und verbesserte Testmöglichkeiten die nötige Sicherheit bringen, um bald wieder mehr zu reisen", sagte Gottfried Math, Geschäftsführer von TUI Österreich, am Mittwoch. TUI rechnet in den kommenden Wochen mit einer nachhaltigen Erholung des Geschäfts.

Reiseziel Nummer 1: Griechenland

Beliebtestes Reiseziel der Kunden werde auch im Sommer 2021 Griechenland sein, so TUI. Spanien sei bei dem Anbieter derzeit hinter Kroatien und Italien auf Platz 4 gerutscht, zeigen die Buchungen in den TUI-Reisebüros und auf TUI.at. Die türkische Riviera sackte aktuell im Vergleich zum Vorjahr bei den Buchungen von Platz 3 auf Rang 5 ab.

Die Nachfrage nach Fernreisen ist bei TUI momentan noch verhalten. Dennoch würden Urlauber ein stark wachsendes Interesse an Dubai und den Malediven zeigen.

Italien und Kroatien für Autoreisen beliebt

In Umfragen zeigt sich immer wieder, dass Italien bei den Österreichern unangefochten an der Spitze der beliebtesten Urlaubsländer liegt. Auch TUI bemerkt ein großes Interesse an Reisezielen, die mit dem eigenen Auto angesteuert werden können, wie den oberitalienischen Seen, der oberen Adria und Kroatien.

"In den Sommermonaten werden die Kapazitäten in beliebten Unterkünften knapp werden", erwartet Math. Der Pkw war schon bisher das am häufigsten genutzte Verkehrsmittel, hat aber in der Coronakrise noch mal deutlich an Fahrt gewonnen, wie auch kürzlich eine Umfrage des Corps Touristique, der Vereinigung der internationalen und nationalen Tourismusorganisationen und Vertretungen, die für den österreichischen Markt zuständig sind, zeigte.

Storno- und Rücktrittsoptionen heuer besonders wichtig

Umfassende Storno- und Rücktrittsmöglichkeiten sind den Österreichern heuer angesichts der Coronapandemie besonders wichtig bei der Urlaubsplanung, ergab die Befragung des Corps Touristique. Die Arbeiterkammer rät, wenn möglich, vertraglich ein kostenloses Storno bis zum Reiseantritt schriftlich zu vereinbaren. TUI etwa bietet einen Flex-Tarif an, bei dem bis 14 Tage vor Anreise weltweite Flugpauschalreisen oder Unterkunftsbuchungen gebührenfrei umgebucht oder storniert werden können. "Durch Corona haben sich die Prioritäten der Gäste verändert und Flexibilität ist aktuell wichtiger als je zuvor", sagte Math.

Sommerurlaub 2021: Viele haben Nachholbedarf

Laut Math sind die Urlaubsbudgets heuer höher. "Für viele besteht Nachholbedarf, weil der Urlaub 2020 ausgefallen ist." Bei TUI würden aktuell höherwertige Hotels, Zusatznächte, höhere Zimmerkategorien sowie mehr Verpflegungsleistungen, Sondertransfers oder Sitzplatz-Upgrades im Flugzeug gebucht. Auch das Corps Touristique in Österreich hat bei seiner Befragung eine Bereitschaft festgestellt, mehr Geld für den Urlaub auszugeben. Allerdings nicht bei allen Haushalten: Die, die schon bisher weniger Geld für Urlaube zur Verfügung hatten, müssen noch mehr sparen, dafür wollen jene mit schon bisher höherem Reisebudget mehr als sonst ausgeben.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Reise national
  • Sommerurlaub 2021: TUI bemerkt bereits vermehrte Nachfrage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen