Sommersaison verläuft erfreulich

Bregenz – Vorarlbergs Tourismus steuert auf ein sehr starkes Sommerergebnis zu. Obwohl im August etwas weniger Gäste und Übernachtungen als im Vergleichsmonat des Vorjahres gezählt wurden, ist die Zwischenbilanz der laufenden Saison positiv.
Die Zahlen im Detail (*.pdf)

Von Mai bis August 2011 haben 698.000 Gäste rund 2,5 Millionen Übernachtungen in Vorarlberg gebucht. Das sind im Vergleich zum Sommer 2010 um 2,8 Prozent mehr Gästeankünfte und um 0,7 mehr Übernachtungen.

“Sehr erfreulich” sind diese Zahlen für Tourismusdirektor Christian Schützinger: “Wir haben diesen Sommer mehr Gäste in Vorarlberg als je zuvor. Auch die Zahl der Nächtigungen liegt im Plus und nur ganz knapp unter dem Ausnahmejahr 2007, als in Dornbirn die Gymnaestrada stattfand – ein internationales Sport-Großereignis mit tausenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern.”

Minus im August wegen Schlechtwetter

Das kleine Minus im August führt Schützinger vor allem auf das schlechte Wetter in der ersten Monatshälfte zurück. So verzeichneten etwa die Campingplätze wetterbedingt ein Minus von 6,6 Prozent, die Zahl gewerblicher Übernachtungen blieb hingegen auch im August fast stabil.

Von den einzelnen Tourismusdestinationen erzielten vor allem der Arlberg (+6,2 Prozent), die Region Bodensee-Vorarlberg (+3,2) und das Montafon (+2,9) spürbare Zunahmen der Nächtigungszahlen, auch der Bregenzerwald kommt auf ein kleines Plus (+0,2). Weniger Übernachtungen als letzten Sommer zählten die Alpenregion Bludenz (-5,5) und das Kleinwalsertal (-0,6).

Detailliere Zahlen und Informationen siehe auf www.vorarlberg.at/statistik (VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sommersaison verläuft erfreulich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen