Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sommerliche Hitzeschutz

Sonnenschein macht gute Laune. Doch jeder heiße Sommertag kann auch eine Schattenseite haben, nämlich dann, wenn bis spät nachts unerträgliche Hitze in den eigenen vier Wänden herrscht.

Oftmals liegt es an der ungeeigneten Außenwand, die sich rasch aufwärmt und danach Wärme nach innen abgibt, anstatt sie zu stoppen. Anders der Ziegel. Er sorgt für ein angenehmes Wohlfühlklima durch seine hohe Wärmespeicherfähigkeit. Am Tag speichert das Mauerwerk die Wärme, doch sinken in der Nacht die Außentemperaturen, gibt der Ziegel die Wärme wieder nach außen ab.

Unterstützend für ein wohlbefindliches Wohnen wirkt die kapillare Struktur des Ziegels. Durch die Diffusionsoffenheit des Ziegels, seine „Atmungsfähigkeit“ aufgrund der Luftkammern, kann Feuchtigkeit nach außen dringen und schlägt sich nicht im Mauerwerk nieder. Die Ziegelwände bleiben trocken und Schimmelpilzbildung hat so gut wie keine Chance.

Südliche Länder nutzen den Ziegel seit jeher als „natürliche Klimaanlage“. Früh erkannten sie, dass leichte und dünne Bauteile als Speicher weniger gut geeignet sind. Nur der Ziegel kann auch im Hochsommer ein angenehmes Wohnklima in geschlossenen Räumen garantieren.

Besuchen Sie doch unser Einfamilienhaus Projekt in Meiningen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schöner Wohnen
  • Sommerliche Hitzeschutz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen