Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sommerkonzert - Barockensemble der Wiener Symphoniker

Die Laurentiuskirche in Bludenz, in der das Konzert stattfindet
Die Laurentiuskirche in Bludenz, in der das Konzert stattfindet
Am Samstag, den 1. August 2009 findet um 20 Uhr in der Laurentiuskirche das Sommerkonzert der Wiener Symphoniker statt. Werke von Vivaldi, Wagenseil und Stamitz werden von Christian Birnbaum dirigiert.

Die Wiener Symphoniker machen Halt in Bludenz und präsentieren ein Barockkonzert auf höchstem Niveau mit dem Barockensemble der Wiener Symphoniker.

Sie waren Größen ihrer Zeit:
Georg Christoph Wagenseil als führende Musikerpersönlichkeit in Wien, Johann Stamitz der Begründer der legendären „Mannheimer Schule“, die die Entwicklung zur Wiener Klassik einleitete, und mit der Erfindung des „Orchester- Crescendos“ die Musikwelt revolutionierte, und – last but not least – Antonio Vivaldi, der vermutlich einflussreichste Komponist barocker Instrumentalmusik in ganz Europa.

Auch hochkarätige Solisten geben ihr Bestes:
Jennifer Davison, die in Wien vor kurzem im Rahmen des Festivals „Osterklang“ in der österreichischen Erstaufführung der Oper „The last supper“ von Harrison Birtwistle brillierte und der 1. Solocellist der Wiener Symphoniker, Christoph Stradner, übernehmen die Solo-Aufgaben.

Nicht unerwähnt soll ein weiteres prominentes Ensemblemitglied bleiben: als Cembalist des Barockensembles der Wiener Symphoniker spielt der Domorganist zu Feldkirch, der Vorarlberger Johannes Hämmerle.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Sommerkonzert - Barockensemble der Wiener Symphoniker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen