AA

Sohn ermordete 66-jährigen Vater in Linz

Ein 66-jähriger Mann aus Linz in Oberösterreich ist Samstag früh von seinem 30-jährigen Sohn mit zahlreichen Messerstichen im Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses getötet worden.

Zu der Auseinandersetzung dürfte es gekommen sein, weil der Sohn seinen Vater aus der Wohnung “herausgeläutet” hatte. Das gab die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Samstag bekannt.

Der 30-jährige dürfte gegen 4.50 Uhr früh nach Hause gekommen sein und den Vater durch das Klingeln der Türglocke gestört haben. Daraufhin brach der Streit zwischen den beiden Männern aus, in dessen Verlauf der Sohn seinem Vater zahlreiche Messerstiche versetzte, so die Ermittler. Nachbarn, welche die lautstarke Auseinandersetzung bemerkt hatten, verständigten die Polizei und Rettung.

Der Notarzt, der kurze Zeit später eintraf, konnte jedoch nur noch den Tod des 66-Jährigen feststellen. Er war noch im Stiegenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Der mutmaßliche Täter wartete nach der Tat auf die Polizei und ließ sich widerstandslos festnehmen. Er und sein Vater hatten nach dem Tod der Mutter und Ehefrau alleine in der Wohnung gelebt.

Am Samstagvormittag wurde der Mann von Beamten der Mordgruppe des Landeskriminalamtes einvernommen. Die Befragung sei sehr schwierig gewesen, so OÖ. Sicherheitsdirektor Alois Lißl Samstagmittag gegenüber der APA. Der Tatverdächtige “verschweigt” alles und habe auch noch kein Geständnis abgelegt. Die Einvernahme wurde deshalb in den Mittagsstunden abgebrochen, sagte Lißl.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Sohn ermordete 66-jährigen Vater in Linz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen