Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Software-Probleme verhindern geplanten Raketenstart in letzter Sekunde

Offenbar legte ein Software-Problem einen ganzen Raketenstart lahm.
Offenbar legte ein Software-Problem einen ganzen Raketenstart lahm. ©Screenshot Reuters
Vor wenigen Tagen legte ein Software-Problem den Start der Rakete "Falcon-9" des Raumunternehmens SpaceX vom Kendy Space Center in Cape Canaveral, komplett lahm.

In letzter Sekunde wurde am Sonntag der Countdowm der “Falcon-9”-Rakete abgebrochen. Am Mittwoch lief nun alles wie geplant beim Start des Raumschiffes. Aufgabe der Rakete ist es einen Satelliten vom Kenedy Space Center in Cape, raus ins All zu bringen.

(Red.)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Software-Probleme verhindern geplanten Raketenstart in letzter Sekunde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen