Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

So wollen die Vorarlberger Grünen die Wähler überzeugen

So wollen die Grünen bei der Landtagswahl Stimmen generieren.
So wollen die Grünen bei der Landtagswahl Stimmen generieren. ©Grüne
Die Vorarlberger stellen die Themen Umwelt, Mobilität und soziales Klima in den Fokus ihres Wahlkampfes in Vorarlberg. In einer Aussendung zählen sie auf, was es ihrer Meinung nach ohne die Regierungsbeteiligung der Grünen heute nicht gäbe.

Taktverdichtungen bei Bus und Bahn, Ausbau von Haltestellen, ein Viertel-Stunden-Takt auf der Schiene, die 365-Euro-Jahreskarte, Fairtiq, die forcierte Umwandlung von Bahnhöfen zu Mobilitätsdrehscheiben und der Ausbau der Radinfrastruktur führen die Grünen auf ihre Regierungsbeteiligung zurück.

Mindestsicherung

Auch die Vorarlberger Mindestsicherung führen die Grünen als Erfolg an. "Nur durch uns Grüne ist es gelungen, eines der am besten funktionierenden und verfassungskonformen Mindestsicherungsmodelle österreichweit zu haben. Unser Modell gilt nun als Vorbild für ganz Österreich. Aber auch im Bereich der Kinderbetreuung konnten wir Versäumnisse der letzten Jahrzehnte auffangen", heißt es in der Aussendung.

"Widerstand in Vorarlberg führte zu Neupositionierungen im Bund"

Der grüne Widerstand in Vorarlberg führte zu Neupositionierungen bei der ÖVP im Bund, so die Grünen. So werde die Frage, ob Lehrlinge, die sich in Ausbildung befinden, ihre Lehre beenden dürfen und nicht abgeschoben werden, breit diskutiert. Lehrlinge ihre Ausbildung beenden zu lassen, sei eine "grundvernünftige Haltung, die Wirtschaftstreibende und ein Großteil der Bevölkerung teilen".

Erhalt unserer Natur

"Die Diskussion über beispielsweise den Speichersee Schwarzköpfle, Bodenfraß, die Herausnahmen aus der Grünzone und die Unterschutzstellung der Kanisfluh zeigen deutlich, dass es uns Grüne braucht als starke Stimme für den Natur- und Umweltschutz", heißt es weiter in der Aussendung der Grünen. Das permanente Wachstum sei schon längst an seine Grenzen gestoßen und "wir müssen uns gut überlegen, wie wir unsere Böden, unsere Natur, unsere Luft und unser Wasser für unsere Kinder und Enkelkinder schützen und bewahren können".

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • So wollen die Vorarlberger Grünen die Wähler überzeugen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen