Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

So wird das Festspielwetter am Samstag

©Steurer
Die Vorstellung am Samstagabend dürfte zwar kühl, aber trocken, werden.

Nach einem frischen Morgen geht es mit den Temperaturen bis über Mittag rasch nach oben. Tagsüber kommen nur ein paar harmlose Schleierwolken und kleine Quellwolken zur Sonne. Die Schauer- und Gewitterneigung ist heute gering. Höchstwerte: 22 bis 27 Grad. Die Nacht auf Sonntag verläuft sternenklar und angenehm erfrischend, Tiefstwerte: 8 bis 13 Grad.

Sonntag

Der Sonntag fängt relativ frisch an. Mit viel Sonne kommt es aber zu einer kräftigen Tageserwärmung, so dass uns wieder ein hochsommerlich warmer Tag mit einer mäßig starken Quellwolkenentwicklung in den Bergen bevorsteht. Vor allem in den Bergen zwischen Arlberg und Silvretta bilden sich am Nachmittag ein paar Regenschauer, vor Gewittern braucht man sicih eher nicht zu fürchten. Sonst bleiben die Haufenwolken harmlos und bilden sich am Abend wieder zurück. Tiefstwerte: 8 bis 13 Grad, Höchstwerte: 25 bis 30 Grad.

Montag

Sonnig, es wird leicht föhnig und bald nochmals sehr warm. Nachmittags ziehen Wolkenfelder auf, auch Quellwolken bilden sich, die Sonne kann öfter abgeschattet werden. Ab dem mittleren Nachmittag sind erste Gewitter und Schauer möglich, sie gelten als Vorboten einer sich nähernden nächsten Kaltfront, die in der Nacht auf Dienstag mit kräftigen gewittrigen Regengüssen durchzieht. Tiefstwerte: 14 bis 18 Grad, Höchstwerte: 24 bis 29 Grad.

Mittelfristvorschau

Die nächste Kaltfront bringt in der Nacht auf Dienstag teils kräftige Regenschauer und Abkühlung, die anfangs von Gewittern begleitet werden. Tagsüber lassen die Regenfälle am Dienstag langsam nach, in Summe bleibt es bis zum Abend bei recht kühlem Schauerwetter mit einem Mix aus etwas Sonne und Haufenwolken. Vor allem am Bodensee gehen sich wahrscheinlich die längsten Auflockerungen aus. Temperaturen bis maximal 22 Grad, meist weniger. Mittwoch: Die Höhenströmung dreht auf Nordwest, wodurch sich in den klassischen Staugebieten unbeständigeres Wetter hält. Insbesondere im Bregenzer Wald gibt es bei einem Mix aus Sonne und Wolken wahrscheinlich immer wieder einen kurzen Regenschauer. Sonst ist es oft trocken und die Temperaturen steigen schon wieder an. Donnerstag: Am Donnerstag hochsommerlich, sonnig und stabil, Höchstwerte bis 30 Grad oder mehr.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Festspiele
  • So wird das Festspielwetter am Samstag
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen