Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

So sexy war die Copa America 2019

AFP
AFP ©Sie feuerte Paraguay an.
Auf dem grünen Rasen verzückten die Brasilianer, auf den Tribünen die Frauen.
Copa: Sexy Fans


Rekord-Weltmeister Brasilien ist auch ohne den angeschlagenen Superstar Neymar seiner Favoritenrolle gerecht geworden und hat sich bei der Copa America seinen neunten Titel gesichert. Die Mannschaft von Nationaltrainer Tite setzte sich im Finale gegen Peru 3:1 (2:1) durch und wurde anschließend im Fußball-Tempel Maracana in Rio de Janeiro für den ersten großen Triumph seit 2007 von den eigenen Fansgebührend gefeiert.

Die Wahl für die besten und schönsten Fans auf der Tribüne fällt hingegen schwer.

Messi kocht vor Wut

Superstar Lionel Messi hat nach dem dritten Platz bei der Copa América mit der argentinischen Fußball-Nationalmannschaft und seinem Platzverweis im Spiel gegen Titelverteidiger Chile die Organisatoren der Südamerikameisterschaft scharf angegriffen. "Wir sollten an dieser Korruption nicht teilnehmen. Wir haben die Nase voll (...) von der Korruption, den Schiedsrichtern und alles, was das Spektakel verdirbt", sagte Messi. "Es gab einen Mangel an Respekt uns gegenüber bei dieser Copa América", sagte der 32-Jährige, nach dem 2:1-Erfolg im Spiel um Platz drei am Samstagabend. Argentiniens Kapitän boykottierte auch die Medaillenzeremonie.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sexy
  • So sexy war die Copa America 2019
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen