AA

So schnappte sich Pam die Baywatch-Rolle

Wenn nichts mehr hält, hält der Erfolg. Diese Idee muss Busenwunder Pamela Anderson beflügelt haben, als sie beim "Baywatch-Casting" auf ihren BH verzichtete. (Video im Text)

Weniger ist oft mehr. Das muss sich Pamela gedacht haben, als sie zum Bewerbungsgespräch ging. Gedacht, getan. Lässt kurzerhand das stützende Helferlein weg und überzeugt mit ihren zwei “wichtigsten Argumenten”. Offensichtlich die richtige Entscheidung, denn die Produzenten holten das Busenwunder damals an Bord der beliebten TV-Serie. Doch damit allein war es nicht getan. Ein wahrer Baywatch-Star muss nicht nur zwei dekolletéfüllende Ballons, sondern auch eine fähige Schwimmblase besitzen.”Ich musste einen Schwimmtest machen”, so die 40-Jährige in der TV-Show “The Sunday Night”. “Ausserdem musste ich in Zeitlupe rennen und dabei lächeln.” Wie Baywatch-Fans wissen, hat sie das alles ja recht gut hingekriegt.

Quelle: Bunte.de

Pamela Anderson in “Baywatch”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • So schnappte sich Pam die Baywatch-Rolle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen