So knapp ist der Meteorit an Vorarlberg vorbeigerauscht

Ein Meteor am Himmel sorgt Sonntagabend für viele verdutzte Augenpaare in Vorarlberg.
Ein Meteor am Himmel sorgt Sonntagabend für viele verdutzte Augenpaare in Vorarlberg. ©Youtube
Über Vorarlberg und der benachbarten Schweiz ereignete sich am Sonntagabend ein atemberaubendes Spektakel: ein Meteorit zog über den Nachthimmel hinweg und faszinierte hunderte Augenzeugen.
Viele Meldungen über helles Licht am Abendhimmel

Die Flugbahn des Meteors vom Sonntagabend führt in die Zentralschweiz. Das hat die Auswertung von Aufnahmen einer speziellen Kamera der Sternwarte Mirasteilas in Graubünden durch Spezialisten der Meteorastronomie der Schweizerischen Astronomischen Gesellschaft ergeben.

Die Flugbahn begann im Raum Stuttgart

Gemäß den Auswertungen der aufgezeichneten Spur begann die Flugbahn im Raum Stuttgart, führte dann über den Bodensee in die Schweiz und endete im Raum des Oberalppasses mitten in den Alpen, wie Markus Griesser, Leiter der Sternwarte Eschenberg in Winterthur, am Dienstag mitteilte. Das deckt sich mit zahlreichen Augenzeugenberichten.

Die Flugbahn des Meteor
Die Flugbahn des Meteor ©Fachgruppe Meteorastronomie

 

Ob Restmaterial des Meteoren effektiv den Erdboden erreicht hat, bleibt laut dem Leiter der Sternwarte Eschenberg weiterhin unklar. Die hohe Endgeschwindigkeit beim Erlöschen spreche eher dagegen. Ein Aargauer behauptet aber, Meteoritensteine auf seiner Terasse gefunden zu haben. Wurde aus dem Meteor also doch ein Meteorit?

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • So knapp ist der Meteorit an Vorarlberg vorbeigerauscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen