AA

So heiß sind unsere Studenten!

Lena und Alessandro zeigen sich von ihrer reizvollen Seite.
Lena und Alessandro zeigen sich von ihrer reizvollen Seite. ©Freimacher
"Scharfsinn ausgepackt!" - Unter diesem Motto steht der erste österreichweite reizvolle Studentenkalender "Freimacher" die schärfsten Studentinnen und Studenten Österreichs. Die beiden Vorarlberger Models Lela (25) und Alessandro (24) präsentieren darin die reizvollen Seite vom Ländle.

Lela stammt ursprünglich aus Feldkirch, aber um Biotechnologie zu studieren, hat sie ihren Lebensmittelpunkt nach Wien verlegt. Seit fünf Jahren arbeitet sie nebenbei als Model. Klar, dass sie als BOKU-Vertreterin eine gute Figur im neuen “Freimacher”-Kalender machen würde.

Lela ziert das Juli-Blatt. (Bild: Freimacher)Das Shooting fand im Krapfenwaldbad in Wien statt. „Gestartet haben wir um 6 Uhr in der Früh, das Wasser war sehr kalt, aber der Blick über ganz Wien und das tolle Ergebnis der Fotos hat für den Aufwand entschädigt“, berichtet Lela. Dass Sie nun ziemlich freizügig zu sehen ist, stört die Wahl-Wienerin nicht im geringsten: “Ich bin mir sicher, dass jeder, der diesen Kalender bei sich zu Hause aufhängt, bereits weiß, wie Brüste aussehen. Außerdem ist es auch nicht mein erstes Kalendershooting gewesen.”

Freizügigkeit als Profi kein Problem

Eindeutige Angebote sind aus diesem Grund auch keine Seltenheit, aber damit weiß Lela umzugehen. Als Model schätzt sie ästhetische Fotografie und steht zu ihrer Entscheidung, sich so sexy zu präsentieren.Ob sie für Fotos noch mehr zeigen würde, das bleibt aber ihr Geheimnis. Auf Lelas Facebook-Fanseite kann man sich über ihre Modelarbeit informieren.

Das Ländle hat auch Männer zu bieten

Die Kalenderseite für den Monat Oktober schmückt ebenfalls ein Vorarlberger. Der Musikwissenschaftler Alessandro aus Gaißau wurde in sexy Pose an den Turntables verewigt. Er ist im Wiener Kunsthallencafé angesprochen worden, ob er nicht Lust hätte, bei einem Fotoshooting mitzumachen. Seine Neugierde wurde geweckt. Nach der Online-Bewerbung und unzähligen Likes beim „Freimacher“-Facebook-Voting bekam er die Zusage für das Fotoshooting.

Stolz auf die Fotos – trotz stichelnden Kollegen

alessandro_inline“Bei diesem für mich ersten Modeljob war ich am Anfang sehr nervös und angespannt. Aber das Team hat sich bemüht, alles sehr locker zu gestalten.” Alessandro wundert sich noch bis heute, dass er es in den Kalender geschafft hat: „Wann bekommt man schon einmal die Gelegenheit, in einem österreichweiten Kalender abgebildet zu sein und somit auch zu den ‚schärfsten’ Studenten zu gehören?“. Alessandro ist stolz da rauf, beim „Freimacher“ dabei zu sein, auch wenn er von seinen Freunden öfters deswegen auf den Arm genommen wurde.

Spätestens bei der Releaseparty am Freitag im Wiener Club „Platzhirsch“ werden sich alle von den reizvollen Aufnahmen überzeugen können. Den Studentenkalender gibt es in einer weiblichen und männlichen Edition auf www.freimacher.at zu bestellen. Außerdem finden sich dort Videos vom Shooting, Casting-Fotos und vieles mehr. (red/Sandra Nemetschke, W&W)

Hier das Wann & Wo gratis online lesen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sexy
  • So heiß sind unsere Studenten!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen