Snowboard: ÖSV-Quartett im Finale des Parallel-Riesentorlaufs

Riegler, Meschik bzw. Karl, Prommegger für Top 16 qualifiziert - Lukas Mathies ausgeschieden.
Riegler, Meschik bzw. Karl, Prommegger für Top 16 qualifiziert - Lukas Mathies ausgeschieden. ©APA
Von Österreichs Snowboard-Parallelläufern haben es am Mittwoch im Riesentorlauf der Olympischen Spiele in Krasnaja Poljana nur Claudia Riegler (7.) und Ina Meschik (13.) bei den Damen sowie Benjamin Karl (5.) und Andreas Prommegger (16.) in das Finale der Top 16 geschafft. Die Finalläufe sind für 10.00 Uhr MEZ angesetzt.

Für Weltcup-Gesamtsieger Lukas Mathies war sein Debüt-Auftritt im Zeichen der Fünf Ringe bereits im ersten Quali-Lauf nach einer Disqualifikation zu Ende. Ebenfalls nicht mehr mit dabei sind Marion Kreiner (20./0,55 Sekunden an Aufstieg vorbei) und Julia Dujmovits (disqualifiziert) bzw. Anton Unterkofler (22./1,28).

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Olympische Spiele
  • Snowboard: ÖSV-Quartett im Finale des Parallel-Riesentorlaufs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen