AA

Snowboard: Hämmerle bei Weltcup-Auftakt in Les Deux Alpes Zweiter

Alessandro Hämmerle schaffte es beim Weltcup-Auftrakt auf Rang zwei.
Alessandro Hämmerle schaffte es beim Weltcup-Auftrakt auf Rang zwei. ©GEPA
Der Vorarlberger Alessandro Hämmerle hat am Sonntag den Sieg beim Snowboard-Cross-Weltcupauftakt in Les Deux Alpes als Zweiter knapp verpasst.

Der Olympiasieger zeigte sich in Frankreich bestens erholt von langwierigen Problemen aufgrund von zwei Gehirnerschütterungen in der vergangenen Saison. Der 30-Jährige musste sich im Finale der besten vier um sieben Hundertstel dem Kanadier Eliot Grondin beugen. Seine ÖSV-Kollegen schieden wie auch Pia Zerkhold im Viertelfinale aus.

"Bin extrem erleichtert"

Weltmeister Jakob Dusek hatte erkrankt bereits vor der Qualifikation w.o. geben müssen. Hämmerle gelang mit seinem 28. Podestplatz hingegen ein vielversprechender Einstand in den Winter ohne Großereignis. "Ich bin extrem erleichtert, dass das so gut geklappt hat, nachdem sich die Sache mit dem Kopf so lange hingezogen hat. Es war megacool zu fahren, dazu habe ich mich super gefühlt und auch meine Leistung hat perfekt gepasst", sagte Hämmerle. In zwei Wochen in Cervinia (ITA) kann er nachlegen. Das erste Saisonrennen der Frauen ging an die Französin Chloe Trespeuch, die ihren elften Weltcuperfolg verbuchte.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Snowboard: Hämmerle bei Weltcup-Auftakt in Les Deux Alpes Zweiter