Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Snooker vom Feinsten im Rankweiler Patricks

©Privat
Snooker der Spitzenklasse ist beim 3-Kings-Open 2019 im Rankweiler Patrick Anfang Jänner garantiert.
Snooker der Weltklasse in Rankweil
NEU

Der 23-jährige Ross Muir aus Schottland wird zu Beginn des neuen Jahres erstmals in Rankweil zu bewundern sein. Und er scheint gut in Form zu sein, denn kurz vor Weihnachten konnte er bei seinem Heimturnier, den Scottish Open in Glasgow, zuerst den 3-Kings-Champion aus dem Jahre 2017, Alexander Ursenbacher (SUI), mit 4:1 und gleich darauf den Weltmeister des Jahres 2010, „The Thunder from Down Under“ Neil Robertson (AUS, Weltranglisten-Nr. 9), mit 4:2 in die Schranken weisen. Muir wird in Rankweil aber sein bestes Snooker aufbieten müssen, denn auch der Titelverteidiger aus Deutschland, Lukas Kleckers, hat sich angemeldet.

Kleckers war in Glasgow ebenfalls mit von der Partie, musste sich aber bereits in der 1. Runde dem Weltranglisten-25. Jimmy Robertson (ENG) mit 2:4 geschlagen geben.

Hochklassiges Starterfeld

Neben den Main-Tour-Profis Muir, Ursenbacher und Kleckers stehen noch viele weitere hochrangige Spieler am Start: mit Richard Wienold (GER), Lukas Krenek (CZE) und Jurian Heusdens (BEL) haben die jeweiligen amtierenden Meister ihres Landes genannt. Der ehemalige Snookerprofi Mike Henson (ENG) sowie die Lokalmatadore Florian Nüssle (AUT) und Andreas Ploner (AUT) rechnen sich ebenfalls Chancen auf den Titel in Rankweil aus.

Dass für die heimischen Spitzenspieler durchaus etwas zu holen sein könnte, bewies Andreas Ploner im Vorjahr als er sich bis ins Finale kämpfte und mit 128 Punkten auch das High-Break des Turniers schaffte. Auch der erst 16-jährige Florian Nüssle aus Graz hat mit dem Amateur-Vize-Weltmeistertitel vor einem Jahr aufgezeigt und rechnet sich gute Chancen aus!

Beim 3-Kings-Open 2019 in Rankweil wird dem Publikum an vier Tagen Snooker der Extraklasse geboten. Bei einem neuen Rekord-Preisgeld von 7500 Euro – der Sieger streift alleine 2000 Euro ein – lassen sich auch weitere Topspieler aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und Italien die Chance nicht entgehen, die eine oder andere Überraschung zu schaffen. Insgesamt sind Spieler aus 12 verschiedenen Nationen im Starterfeld.
Daten und Fakten zum 3-Kings-Snooker-Open 2019

Veranstalter: Patricks Black Seven Snooker Club

Ort: Patricks, Rankweil, Vorarlberg, Österreich

Termin: 2. bis 5. Januar 2019

Preisgeld: € 7500,– (Sieger: € 2000,–)

Modus: Zwölf 4er-Gruppen und vier 3er Gruppen, jeweils zwei Aufsteiger in die KO-Phase

Programm: Mittwoch, 02. Januar 2018 ab 09.00 Uhr – Gruppenphase Teil 1

Donnerstag, 03. Januar 2018 ab 09.00 Uhr – Gruppenphase Teil 2 ab 19.00 Uhr –

Player´s Party mit grossem Buffet Freitag, 04. Januar 2018 ab 09.00 Uhr –

Runde der letzten 32 ab 16.00 Uhr – Achtelfinale Samstag, 05. Januar 2018 09.00 Uhr Viertelfinale 1 und 2 12.00 Uhr Viertelfinale 3 und 4 15.00 Uhr Halbfinale

18.00 Uhr Finale

Der Eintritt ist an allen Turniertagen frei!

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Rankweil
  • Snooker vom Feinsten im Rankweiler Patricks
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen