Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Slowenischer Generalkonsul zum Abschied in Vorarlberg

Bregenz -  Der slowenische General­konsul Matjaž Longar war am Donnestag zu einem Abschiedsbesuch im Bregenzer Landhaus.

Nach mehr als vier Jahren an der Spitze des in Klagenfurt angesiedelten Generalkonsulates der Republik Slowenien wird sich Matjaž Longar zurück in die Heimat begeben, um sich neuen Herausforderungen zuzuwenden. Bei seinem Abschiedsbesuch am Donnerstag im Landhaus in Bregenz lobte Landeshauptmann Herbert Sausgruber die guten Beziehungen zwischen den beiden Ländern und würdigte Longar’s Bemühen um politische, wirtschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit.

Seit März 2006 leitet der heute 44-jährige Matjaž Longar das Generalkonsulat der Republik Slowenien, in dessen Zuständigkeitsbereich neben Vorarlberg auch die Länder Tirol, Salzburg und Kärnten fallen. Seine berufliche Karriere startete Longar nach einem Wirtschaftsstudium an der Universität Ljubljana zunächst in der Privatwirtschaft. Im Jahr 1993 trat er als Berater in das slowenische Außenministerium ein. Von 1997 bis 2000 war er erster Sekretär in der Botschaft in Rom. Später arbeitete Longar für vier Jahre als Gesandter und stellvertretender Botschafter seines Landes in Berlin. Longar ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Sausgruber wünschte dem scheidenden Generalkonsul für den weiteren Lebensweg alles Gute.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Slowenischer Generalkonsul zum Abschied in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen