AA

Slowakei: 100.000 Jobs in der Autobranche

Die neuen Autoproduzenten in der Slowakei wetteifern um qualifizierte Arbeitskräfte und haben sogar begonnen, der Konkurrenz Mitarbeiter abzuwerben. 100.000 Jobs werden hier bis 2010 entstehen.

Der südkoreanische Kia/Hyundai-Konzern wird zwar erst Ende 2006 mit der Produktion in seinem Werk in Zilina beginnen, will aber noch heuer 400 Leute einstellen. 300 von ihnen sollen noch in diesem Jahr Schulungen in Korea absolvieren. Insgesamt sollen bei Kia in Zilina 2.800 Arbeitsplätze entstehen.

Auch PSA Peugeot Citroen beschäftigt acht Monate vor Produktionsstart in seiner Fabrik im westslowakischen Trnava bereits 600 Mitarbeiter. Heuer sollen weitere 460 Facharbeiter und 130 Anlernkräfte eingestellt werden. 2006 sollen bei PSA in Trnava 2.300 Leute arbeiten, insgesamt werden es 3.500. Bisher hätten sich bereits 32.000 Menschen um Jobs bei PSA beworben, schreibt die Tageszeitung „Pravda“ am Freitag – darunter auch Mitarbeiter von Volkswagen in Bratislava.

„Erfahrene Mitarbeiter von anderen Automobilwerken sind uns willkommen“, sagt auch Kia-Sprecher Dusan Dvorak. „Viele unserer Mitarbeiter haben noch vor wenigen Wochen für unsere Konkurrenz gearbeitet. Wir bekommen auch Bewerbungen aus Autofabriken in Tschechien und sogar aus Polen“, so Dvorak.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Slowakei: 100.000 Jobs in der Autobranche
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.