Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Slow food Vorarlberg: Wein und Kultur

Wanderführung
Wanderführung ©Blons/Ganahl
Großwalsertaler Weinkellerwanderung zur Propstei St. Gerold
Slow food Vorarlberg: Wein und Kultur

Ein besonderer Tag bietet slow food Vorarlberg allen Mitgliedern und Freuden im Großwalsertal. Genießen und Kennenlernen von sieben sortentypischen österreichischen Weinen im stimmungsvollen Ambiente von drei Weinkellern. Bernd Lange stellt die Weine vor und beantwortet Fragen zum „ABC des Weines“. Im teils 400jährigen „Walser Urhaus“ informiert die Blonser Wanderführerin Maria Ganahl über die Siedlungsgeschichte der Walser, über die Lawinenkatastrophe von 1954 in Blons sowie über die Geschichte der Propstei St. Gerold.

Wir treffen uns beim Parkplatz der Propstei St. Gerold und fahren mit einem Kleinbus auf 1.100 m Höhe zum ersten Weinkeller. Nach sensorischen Freuden über Grünen und Roten Veltliner wandern wir ca. 45 Minuten auf einem Höhenweg über ein Tobel zum zweiten Weinkeller in einem Walser-Urhaus. Die Degustation endet im Weinkeller der Propstei St. Gerold. Trotz leichter Wanderwege ist gutes Schuhwerk angebracht. Im Klosterkeller der Propstei erwartet uns eine abschließende Käsknöpfle-Partie  (natürlich mit Walserstolz-Käse).

Termin: Samstag, 8. September 2018

Treffpunkt: Propstei St. Gerold , 15.00 Uhr

Kosten: € 45,- pro Person für Mitglieder, 53,- für Nichtmitmitglieder . In diesem Preis sind inkludiert:

  • Bustransfer St. Gerold-Mura
  • Geführte Höhen-Wanderung ( Gehzeit ca. 30 Minuten)
  • Verkosten von mehreren Österr. Weinen ( Weiss und Rot) in div. Kellern in Blons + Propstei-Weinkeller
  • 1 Winzerjause
  • Käsknöpfle mit Salat

 

Leitung: Maria Ganahl und Bernd Lange

Diese slow food-Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt, lediglich die Route wird bei Schlechtwetter geändert.

Anmeldung bitte bis spätestens 1. September 2018 per Mail anmeldung@slowfoodvorarlberg.at und Überweisung des entsprechenden Betrags auf das Konto von Slow Food Vorarlberg,
IBAN AT13 3747 5000 0241 9299

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Blons
  • Slow food Vorarlberg: Wein und Kultur
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen