Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Slow food Vorarlberg: Alles von der Gans

Meisterkoch Wolfgang Ponier in seinem Element
Meisterkoch Wolfgang Ponier in seinem Element ©slow food Vlbg.
Kürzlich lud slow food Vorarlberg zu einem ganz besonderen kulinarischen Tag ein. „Alles von der Gans“ war das Motto auf dem Biohof Lingenhel in Doren, wo Vorstandsmitglied und Sternekoch Wolfgang Ponier aus Biogänsen zusammen mit Hobby-Köchen traumhafte Speisen kreierte.

Begonnen mit einer Gansl-Suppe mit Gemüse über Gänseleber zum Hauptgericht, einer geschmorten Gans mit Honig und tollen Beilagen .

Slow food-Präsidentin Sabine Hackl-Schatzmann konnte wieder viele begeisterte Genießer begrüßen, u.a. Bernhard Rüdisser, Waltraud und Gerhard Matt, Pamela Gumpinger, Christa Bösch und Bertram Müller sowie Tierarzt Pius Fink mit Gattin Adrea. Auch Franz Abbrederis, Vito Mussner sowie Carmen und Christian Forte genossen diesen unterhaltsamen Tag. Überrascht über all die Speisen, die aus einer Gans produziert werden können, waren auch Lukas Ittner sowie Dieter Schell. Irmi Bechter, die die Gänse geliefert hat, kam eigens nach Doren, um die Aufzucht vorzustellen. Obfrau Hackl: „Ein besonderer Dank gebührt dem Chefkoch Wolfgang Ponier und der Familie Lingenhel, die ab Dezember auf ihrem Hof in Doren ein neues Biogeschäft eröffnen“.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Doren
  • Slow food Vorarlberg: Alles von der Gans
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen