AA

Skorpione an Bord: Zuginsassen in Panik

Mehr als 600 „ausgebrochene“ Skorpione haben die Passagiere eines Zuges in Süd-China in Panik versetzt. Die Tiere hatten sich aus einer Transportkiste befreit.

Die Skorpione waren am Montag in Zhaoging „ausgebrochen“. Bahnpolizei, Bordpersonal und einige Passagiere bemühten sich eine halbe Stunde lang, die Insekten wieder einzufangen. Die Kiste mit den Tieren gehörte einem Passagier, der mit ihnen zu Hause eine Skorpion-Farm aufbauen wollte, hieß es.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Skorpione an Bord: Zuginsassen in Panik
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.