AA

Skisprung-Triumph von Müller bei Junioren-WM

Skispringer Lukas Müller hat am Donnerstag für einen perfekten österreichischen Auftakt der nordischen Ski-WM der Junioren in Strbske Pleso (Slowakei) gesorgt.

Der 16-jährige Newcomer holte mit 253 Punkten auf der Normalschanze Gold vor dem weltcuperprobten Polen Maciej Kot (249) und dem Finnen Ville Larinto (246), dem aktuellen Gesamtsechsten des Weltcups.

“Es ist ein unglaubliches Gefühl für mich, zum ersten Mal bei einer Junioren-WM zu starten und dann gleich Gold zu holen”, jubelte Müller. “Das habe ich nicht erwartet.” Mit dem 17-jährigen Oberösterreicher Michael Hayböck schaffte ein weiterer junger ÖSV-Adler als Siebenter den Sprung in die Top Ten, Thomas Thurnbichler wurde Zwölfter.

Weniger Erfolg war den Nordischen Kombinierern beschieden. Im Bewerb von der Normalschanze bzw. über 5 km Langlauf triumphierte der italienische Vorjahresweltmeister Alessandro Pittin, als bester Österreicher erreichte Carlos Kammerlander 47 Sekunden danach als Neunter das Ziel, Johannes Weiss wurde 15. (+1:01,8).

Sprung-Trainer Werner Rathmayr war vom Erfolg seines Schützlings Lukas Müller angetan: “Wir haben ihn eigentlich als Joker mitgenommen. Aber wir haben gewusst, dass er ganz heiß auf die WM ist, nachdem er in Bischofshofen (Kontinental-Cup Mitte Jänner) zweimal Zweiter geworden ist. Er ist ein Versprechen für die Zukunft.”

 

Der sechsfache Weltcupsieger Rathmayr ist überzeugt, dass Müller den Erfolg gut verkraftet. “Er ist demütig, und er ist ein Tüftler, der nur schwer zufriedenzustellen ist. Ich bin überzeugt, dass er das gut machen wird.” Wie der weitere Saisonverlauf des Kärntners aussieht, stehe noch in den Sternen. “Wir müssen uns da jetzt einmal zusammensetzen. Lukas hat super Qualitäten, aber wenn man ihn zu früh in den Weltcup wirft, könnte man ihn verheizen. Zu lange darf man aber auch nicht warten.”

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Skisprung-Triumph von Müller bei Junioren-WM
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen