Skispringer gastieren auf der Großschanze in Oslo

Nach dem 10. Platz gestern möchte Stefan Kraft heute eine bessere Leistung zeigen.
Nach dem 10. Platz gestern möchte Stefan Kraft heute eine bessere Leistung zeigen. ©AP
Nach der nicht zufriedenstellenden Performance der ÖSV-Adler beim Bewerb gestern, versuchen Kraft, Hayböck und Co. heute bessere Leistungen zu zeigen.
Skispringen im Liveticker

Stefan Kraft hat den Rückschlag am Samstag natürlich mit wenig Freude registriert. “‘Es schaut nicht mehr so gut aus. Der Sevi (Freund, Anm.) ist einfach in einer Wahnsinnsform, er hat drei Springen hintereinander gewonnen. Schauen wir, ob er noch irgendwie nervös wird oder Nerven zeigt, sonst wird das ganz schwierig”, weiß der Salzburger.

Er werde jedenfalls in den ausständigen drei Einzelbewerben alles geben. “Ich weiß, was ich drauf habe, es sind noch 300 Punkte drinnen”, sagte Kraft und versprach “volle Attacke”.

“Wieder rehabilitieren”

Der Samstag-Bewerb war allgemein für die ÖSV-Adler von den Verhältnissen her ungünstig verlaufen. “Es hat uns schon ein bisserl gefuchst. Ich glaube, wir sind schon ganz gut gehupft. Es hätte vom Ergebnis her schon besser ausschauen müssen. Es war einfach ein bisserl turbulent. Wir haben ein bisserl durch die Finger geschaut. Wir werden uns da am Sonntag schon wieder rehabilitieren”, hofft der Vierschanzen-Tournee-Sieger.

Auch Freund wusste nach seinem 17. Weltcup-Sieg, dass er auch ein bisschen das Glück des Tüchtigen gehabt hat. “Wir hatten wieder schwierige Bedingungen, aber ich hatte wieder viel Spaß und auch ein bisschen Glück mit den Windbedingungen.” (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Skispringer gastieren auf der Großschanze in Oslo
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen