"Skiff" Hartl im Hoffnungslauf

Skiff-Ruderer Raphael Hartl hat am Samstag den direkten Einzug ins olympische Halbfinale zwar verpasst, die Zielsetzungen aber erfüllt.

Denn der im dritten Heat siegreiche Argentinier Santiago Fernandez war für den gebürtigen Linzer wie erwartet einfach nicht zu halten, den Rest der Konkurrenz hatte der ÖRV-Athlet aber sicher im Griff. In den Hoffnungsläufen am Montag hat der 28-Jährige eine weitere Chance aufs Weiterkommen, die Top Zwei jedes der sechs Heats komplettieren die Vorschlussrunde.

Hartl hatte den schließlich drittplatzierten Usbeken Wladimir Tschernenko ab der Hälfte der 2.000-m-Distanz stehen lassen, den Kontakt zu Fernandez jedoch schon in der Anfangsphase verloren. Für Nationaltrainer Martin Kessler kam das doch etwas unerwartet: „Ich hätte schon gedacht, dass Raffi etwa bis zum 1.000-er mithalten kann. Aber ich bin zufrieden, er hat die Zielsetzung mit Platz zwei erfüllt. Das bringt ihm für den Hoffnungslauf eine bessere Setzung.“ Noch für den späteren Samstag war die Auslosung angesetzt.

Wie angekündigt war Hartl mit seiner Frequenz etwas herunter gegangen, als Platz eins nicht mehr zu erreichen war. In 7:34,53 Minuten betrug der Rückstand auf Fernandez schließlich 11,98 Sekunden, der Vorsprung auf Tschernenko 3,69. „Der Argentinier ist normal meine Kragenweite, mit meinen schweren Füßen aber nicht. Ich weiß ja, dass ich nicht in Topform bin. Ich bin nicht unzufrieden, da ich für Platz zwei nicht voll fahren musste. Jetzt zwei Tage viel regenerieren und dann geht’s auf jeden Fall besser“, erklärte Hartl .

Die drei Einer-Medaillen-Favoriten Vaclav Chalupa (CZE), Olaf Tufte (NOR) und Marcel Hacker (GER) kamen als Laufsieger wie erwartet direkt ins Halbfinale am Mittwoch. Die weiteren zwei Aufsteiger sind Tim Mayens (BEL) und Jueri Jaanson (EST). Rund 1.000 Zuschauer waren am ersten Wettkampftag bei prachtvollem Wetter in das rund eine Autostunde vom Athener Zentrum entfernt gelegene Ruder- und Kanu-Zentrum Schinias gekommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Olympische Spiele
  • "Skiff" Hartl im Hoffnungslauf
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.