AA

Skifahren im Lockdown: Das sind die neuen Öffnungszeiten

Andreas Gapp, Fachrugppenobmann der Vorarlberger Seilbahnen, lobt die Disziplin der Wintersportler.
Andreas Gapp, Fachrugppenobmann der Vorarlberger Seilbahnen, lobt die Disziplin der Wintersportler. ©MJ, handout/Gapp
Nach dem zufriedenstellenden Besucher-Andrang über die Feiertage drosseln einige Vorarlberger Skigebiete ihr Angebot. Von Kostendeckung sei man weit entfernt, man wolle trotzdem mit allen Mitteln den Betrieb aufrechterhalten. Alle Skigebiete im Überblick.

"Kosten für einen Skitag sind je nach Seilbahn-Gesellschaft unterschiedlich, aber von kostendeckend kann derzeit leider keine Rede sein", gewährt Klaus Huber vom Ski Arlberg Pool West Einblick. Am Arlberg wird man aber mit dem Anfangs-Angebot weiterfahren. Der Seilbahner pocht aber auch auf die Signalwirkung des Saisonstarts für die einheimische Bevölkerung: "Das Ziel, für die lokale und regionale Bevölkerung auch im harten Lockdown auf Basis der gegebenen gesetzlichen und behördlichen Regelungen einen eingeschränkten Skibetrieb anzubieten, wurde erfüllt. Die Skibedingungen sind toll, unsere Gäste sind dankbar für dieses Angebot und wir erhalten erfreulich positive Rückmeldungen. Betriebswirtschaftlich darf die derzeitige Öffnung des Skigebiets aber eben natürlich nicht bewertet werden, es ist eine reine Goodwill-Aktion."

Öffnungszeiten: Zwei Modelle in Vorarlberg bei rund zehn Prozent Auslastung

"In Vorarlberg haben die Pools zwei Öffnungszeiten-Modelle entwickelt. Bei dem einen Modell, das z. B. teilweise im Gebiet Montafon-Brandnertal angewendet wird, wechseln sich die Skigebiete mit ihren Öffnungszeiten ab. Beim anderen Modell, wie es etwa die Drei-Täler-Regionen umsetzen, gibt es weiterhin einen täglichen Betrieb mit den bisher geöffneten Anlagen", informiert Andreas Gapp, Fachgruppenobmann der Vorarlberger Seilbahnen.

Angesichts der Auslastung, die nach dem Saisonstart in den Regionen bei ungefähr zehn Prozent liegt, setzt man alles daran, die Liftanlagen weiter in Betrieb zu haben: "Die durchschnittliche Auslastung der Skigebiete fiel mit zehn Prozent bislang eher gering aus. Hier braucht es nicht viel betriebswissenschaftliches Know-how um zu erkennen, dass sich der Betrieb für die Seilbahnen bisher nicht rechnet. Was ein Tag Skibetrieb konkret kostet, ist von Skigebiet zu Skigebiet unterschiedlich und hängt von mehreren Faktoren, wie etwa Größe, Lage, Anzahl Mitarbeiter etc. ab. Wenn uns die Corona-Krise eines gelehrt hat, dann, dass nichts fix ist. Aktuell stehen in Vorarlberg aber keine Betriebsschließungen im Raum. Ganz ausschließen können wir aber zu Corona-Zeiten gar nichts. Wie bereits oben beschrieben, haben sich die Vorarlberger Skigebiete auf zwei Wege geeinigt."

Das Wegfallen der Skigäste aus der Schweiz und Deutschland könne verständlicherweise nicht kompensiert werden. Umso mehr freue sich der Fachgruppenobmann ob der Disziplin der Wintersportler, die sich vorbildlich an die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen gehalten hätten.

Skigebiet - Angebot ab 11.1.2021

  • Andelsbuch/Bezau
    • Do-So, ab 28.1. täglich
  • Bergbahnen Gargellen
    • 11.1. – 24.1. Mi-So
  • Bödele
    • täglich
  • Brandnertal
    • täglicher Skibetrieb mit reduziertem Angebot Mo-Fr (5/12 Bahnen)
  • Damüls Mellau Faschina
    • täglich volles Winterangebot
  • Diedamskopf
    • täglicher Betrieb mit den bisher geöffneten Anlagen
  • Golm
    • durchgehend offen, Abfahrt bis ins Tal möglich Nachtrodeln Mi, Fr und Sa 18-21h
  • Hochlitten-Riefensberg
    • täglich mit den bisherigen Anlagen geöffnet
  • Karrenseilbahn
    • 10-19h täglich
  • Kleinwalsertal
    • geschlossen
  • Kristbergbahn
    • 7:45-18:45h
  • Laterns
    • täglicher Betrieb mit den bisher geöffneten Anlagen
  • Lech & Zürs
    • täglicher Betrieb mit den bisher geöffneten Anlagen
  • Pfänder
    • Pfänderbahn 8-19h täglich; kein Skibetrieb
  • Schetteregg
    • täglicher Betrieb mit 5 Anlagen
  • Silvretta Bielerhöhe
    • Vermuntbahn ab 25.1. in Betrieb
  • Silvretta Montafon
  • Sonnenkopf
    • täglicher Betrieb mit den bisher geöffneten Anlagen
  • Stuben
    • täglicher Betrieb mit den bisher geöffneten Anlagen
  • Warth & Schröcken
    • Warth: täglicher Betrieb mit den bisher geöffneten Anlagen;
    • Schröcken: geschlossen

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Skifahren im Lockdown: Das sind die neuen Öffnungszeiten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen