Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ski-Weltcup im Liveticker: Hirschbühl wird als bester Österreicher 7.

Hirschbühl hat sich bei den Österreichern hervorgetan.
Hirschbühl hat sich bei den Österreichern hervorgetan. ©AP
Der Vorarlberger fuhr nicht schlecht, doch es fehlte im Mittelteil das letzte Quäntchen. Der Sieg geht an Henrik Kristoffersen.
1. Durchgang
NEU
Nach dem 2. Durchgang
NEU

Liveticker

Der Norweger Henrik Kristoffersen hat den ersten Slalom der neuen Ski-Weltcup-Saison gewonnen. Der 25-Jährige holte am Sonntag in Levi den 19. Weltcupsieg seiner Karriere, den 16. im Slalom. Kristoffersen setzte sich in Finnland 0,09 Sekunden vor dem französischen Halbzeit-Führenden Clement Noel durch. Dahinter folgten die Schweizer Daniel Yule und Ramon Zenhäusern.

Der Vorarlberger Christian Hirschbühl landete als bester Österreicher mit 0,74 Sekunden Rückstand auf Rang sieben. Mit den Podestplätzen hatten die ÖSV-Fahrer auch im zweiten Rennen nach dem Karriereende von Topstar Marcel Hirscher nichts zu tun. Michael Matt (11.), Manuel Feller (15.), Marc Digruber (20.) und Marco Schwarz bei seinem Comeback nach seinem im Februar erlittenen Kreuzbandriss (25.) verpassten die Top Ten.

Der Vorarlberger Hirschbühl, der im Vorbereitungsfinish von einer Knochenprellung im Knie ausgebremste worden war, brachte sein Potenzial vor allem im ersten Lauf auf die Piste. "Vor dem Rennen hätte ich Rang sieben genommen. Im Nachhinein jetzt bin ich schon enttäuscht. Ich wollte Grün sehen, vorne mitfahren mit den Burschen, das habe ich nicht erreicht." Dass ihm just die geradlinig gesetzte Kurssetzung eines österreichischen Trainers in der Entscheidung nicht entgegenkam, bedauerte Hirschbühl. "Aber das soll keine Ausrede sein. Andere haben es besser gemacht."

Ergebnisse

Endstand nach 2 Läufen: 1. Henrik Kristoffersen (Norwegen) 1:48,55 Min. (55,23 Sek./53,32 Sek.); 2. Clement Noel (Frankreich) +0,09 Sek. (54,55/54,09); 3. Daniel Yule (Schweiz) +0,18 (55,49/53,24); 4. Ramon Zenhäusern (Schweiz) +0,27 (55,21/53,61); 5. Andre Myhrer (Schweden) +0,34 (55,55/53,34); 6. Kristoffer Jakobsen (Schweden) +0,53 (56,38/52,70); 7. Christian Hirschbühl (Österreich) +0,74 (55,33/53,96); 8. Linus Straßer (München) +0,89 (56,60/52,84); 9. Sebastian Foss-Solevaag (Norwegen) +0,92 (56,09/53,38); 10. Manfred Mölgg (Italien) +0,98 (55,46/54,07); ... Fritz Dopfer (Garmisch-Partenkirchen) ausgeschieden (57,50/-); David Ketterer (Villingen-Schwenningen) ausgeschieden (57,63/-); Dominik Stehle (Obermaiselstein) ausgeschieden (57,64/-); Sebastian Holzmann (Oberstdorf) ausgeschieden (58,14/-); Anton Tremmel (Tegernsee) ausgeschieden (-/-)

(APA/Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Ski-Weltcup im Liveticker: Hirschbühl wird als bester Österreicher 7.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen