AA

SK Meiningen sorgt für Riesensensation

Meiningen Tormann Dominik Lampert ist der große Rückhalt.
Meiningen Tormann Dominik Lampert ist der große Rückhalt. ©Thomas Knobel

Meiningen. Das hätten sich die wenigsten Fußball-Insider erwartet, dass SK Meiningen so einge gute Figur in der höchsten Spielklasse des Landes abgibt. Größtenteils wurde der Oberländer-Klub schon vor Saisonbeginn als fixer Absteiger gehandelt. Doch die Elf um Trainer Mario Ledetzky sind absolut eine Bereicherung für diese Leistungsstufe und Meiningen hat alle Kenner eines Besseren belehrt. Mit dieser Heimstärke kann Meiningen auch das gesteckte Ziel den Klassenerhalt zu erreichen auch durchaus schaffen. Zehn Meisterschaftsspiele in Folge war Vorarlbergliga-Tabellenführer FC Brauerei Egg ungeschlagen. Nun beendete Aufsteiger SK CHT Austria Meiningen vor 300 Zuschauern mit einem durchaus verdienten 3:2-Heimsieg über die Wälder diese imposante Erfolgsserie. Für die Ledetzky-Schützlinge waren es im Hinblick auf den puren Abstiegskampf drei Goldpunkte und vorerst ist man diese Sorgen los. Nach dem 4:0-Derbyerfolg über Nachbar RW Rankweil haben Apolinario und Co. den zweiten Sieg vor eigenem Publikum eingefahren. Meiningen-Stürmer Andre Apolinario hat bislang mehr als 50 Prozent aller bislang erzielter Treffer geschossen und ist ein wichtiger Bestandteil des Liga-Newcomer. Ohne den Sambatänzer wäre Meiningen nicht so richtig torgefährlich. Neben dem Brasilianer schossen Eigenbau Adrian Kessler und Patrick Fleisch gegen den bisherigen Spitzenreiter aus dem Bregenzerwald die siegbringenden Treffer. Großer Rückhalt ist SKM-Goalie Dominik Lampert, der für diese Spielklasse eine enorme Bereicherung darstellt. Lampert hatte schon mehrere Angebote aus dem Profifußball vorliegen, entschied sich aber beim Stammklub die Schuhe zu schnüren. Nun gilt es für Meiningen im Aufsteigerduell beim Tabellenschlusslicht Dornbirner SV am kommenden Sonntag, 11. Oktober, um 10.30 Uhr, Sportplatz Haselstauden nachzulegen. Fast alle Kaderspieler in Meiningen sind sogenannte Eigenbaus und zur Weiterentwicklung hat Ex-Spielertrainer Enes Cavkic in den letzten Saisonen viel dazu beigetragen. Neuzugang Tuncay Hotaman konnte die in ihn gesetzten Hoffnungen als Regisseur in keinster Weise erfüllen und wird frühestens im Frühjahr zur Verfügung stehen.

Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Meiningen
  • SK Meiningen sorgt für Riesensensation
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen