AA

Sir Cliff singt bei Papst-Besuch

Weltjugendtag in Köln, das bedeutet auch viel Musik. Einer der prominenten Interpreten im Kulturprogramm des Weltjugendtages ist Sir Cliff Richard.

Der 65 Jahre alte Sänger werde seinen Urlaub unterbrechen, um am 21. August nach dem Gottesdienst mit Papst Benedikt XVI. auf dem Marienfeld am „Building One World-Festival“ teilzunehmen, kündigte Jugendtagssekretär Georg Austen am Donnerstag in Köln an.

Wie auch die übrigen gut 200 Künstlergruppen werde der britische Sänger ohne Gage auftreten, sagte Austen. Zuletzt hatte Richard mit seinem gesungenen „Vater unser“ im Jahr 2000 einen Nummer-Eins-Hit in den britischen Charts. Das Kulturprogramm findet vom 18. bis 21. August statt und ist fester Bestandteil des katholischen Großereignisses, zu dem bis zu 800.000 junge Pilger aus der ganzen Welt erwartet werden. Die Musikgruppen kommen aus insgesamt 50 Ländern. Unter ihnen sind neben der Kelly-Family auch die Tochter der weltberühmten Sängerin Montserrat Caballé, Montserrat Marti, Klaus Lage mit seiner Band, die Kölner Mundartbands Bläck Fööss und Höhner sowie die mehrfach mit Grammys ausgezeichnete Gruppe Take 6 aus den USA.

Am 18. August starten nach den Angaben von Austen in den Städten Köln, Bonn und Düsseldorf zeitgleich drei Welcome-Festivals. In Bonn findet das musikalische Spektakel zum ersten Tag des Papstbesuchs beim Weltjugendtag im Hofgarten statt. In Düsseldorf läuft das Musikprogramm in der LTU-Arena über die Bühne. In Köln findet das Welcome-Festival im RheinEnergieStadion statt.

Da alle Künstler ohne Gage auftreten, wird für das kulturelle Beiprogramm kein Eintritt erhoben. „Wir wollen die Vielfalt des Glaubens und gleichzeitig die Vielfalt der Kulturen darstellen und den Dialog zwischen Kirche und Jugend fördern“, erklärte der Weltjugendtags-Sekretär.

Nach den Worten von Ria Jansenberger, zuständig für das Festival, haben die Veranstalter bei der Auswahl der Musikgruppen Wert darauf gelegt, dass alle Künstler „mit dem Glaubensfest kompatibel“ sind und sich mit den Zielen des kirchlichen Großereignisses identifizieren. Dass bei den Welcome-Festivals auch eine große Anzahl lokaler Bands und Karnevals-Gruppen auftreten, begründete Austen damit, dass sich viele ausländische Gäste im Vorfeld besonders für die musikalische Tradition des Veranstaltungsortes interessiert hätten

Die Veranstalter des Weltjugendtags haben eine CD mit dem Titel „Building One World“ („Eine Welt bauen“) herausgegeben, auf denen insgesamt 19 der Musikgruppen zu hören sind. Unter ihnen ist auch Claas P. Jambor, Interpret des Liedes „All my life“, das die Titelmusik eines TV-Spots zum Weltjugendtag ist.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Sir Cliff singt bei Papst-Besuch
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.