AA

Singt Leona Lewis Barack Obama "ein"?

Leona Lewis ist im Gespräch, bei Barack Obamas Angelobungszeremonie am 20. Jänner 2009 in Washington DC zu performen.   Video: Leonas Hit "Bleeding Love"

Eine Insiderquelle verriet der britischen Zeitung “The Sun”: “Verschiedene Anfragen haben Leona in letzter Zeit erreicht, um sicher zu gehen, dass sie terminlich am 20. Januar frei ist. Sie hatte ein so erfolgreiches letztes Jahr, dass es das Tüpfelchen auf dem „i” wäre, wenn sie bei den Festlichkeiten in Washington auftreten dürfte.

Beyonce Knowles und ihr Rapper-Ehemann Jay-Z haben bereits zugesagt. Für das Event werden in etwa eine Million schaulustige Menschen in der Hauptstadt erwartet.

Leona war voller Lob für Obama, bevor er noch die Wahl zum US-Präsidenten Anfang November für sich entscheiden konnte. Damals sagte sie: Ich denke, dass Obama fantastisch ist. Er ist einfach so cool, aber auch artikuliert. Nichts scheint ihm etwas anhaben zu können. Es würde eine Menge für ethnische Minderheiten in diesem Land, aber auch in jedem anderen Land der Welt, bedeuten, wenn Amerika einen Führer bekäme, der einen gemischten ethnischen Hintergrund besitzt.”

Seitdem Leona die britische Talent-Show „The X Factor” 2006 gewonnen hatte, konnte sie weltweit großen Erfolg für sich verbuchen.

Die Single „Bleeding Love” der 23-jährigen Sängerin wurde sofort in England und den USA zum Nummer-Eins-Hit. Dies machte sie zur ersten britischen Solo-Sängerin, die dies in über 20 Jahren schaffte. Ihr Debut-Album „Spirit” schaffte es ebenfalls an die Spitze der US-Charts.

 Quelle: femalefirst.co.uk

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Singt Leona Lewis Barack Obama "ein"?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen