AA

Singen ist mit der Stimme beten

Die geehrten Mitglieder mit Obmann Toni Tschann und Chorleiter Josef Bachmann
Die geehrten Mitglieder mit Obmann Toni Tschann und Chorleiter Josef Bachmann ©ZER
Kirchenchor Ludesch

Der Kirchenchor St. Sebastian Ludesch, findet mit seinen Auftritten über die Dorfgrenzen hinaus Lob und Anerkennung.

Ludesch (zer) Mit 24 gestalteten Gottesdiensten war der gesamte Chor im vergangenen Jahr im Einsatz. Dazu kommen zusätzlich 15 Auferstehungsgottesdienste, die der Frauenchor musikalisch begleitete.
Höhepunkte waren im vergangenen Vereinsjahr die Patroziniumsmesse „Missa Brevis in G“, Ostermesse von M.Haydn „Missa a tre voci“ und die Christmette sowie die Rorate.
Die 26 Sängerinnen und Sänger sind in den Händen des Leiters Josef Bachmann gut aufgehoben. Er sorgt für die Auswahl anspruchsvoller Literatur, und ist für den musikalischen Ablauf und die Umsetzung verantwortlich. Ausflüge und gemütliches Beisammensein nach der Probenarbeit gehören ebenso zum Vereinsgeschehen wie Nikolausfeier und Weihnachtsmarkt.

Geplante Aktivitäten
Im kommenden Jahr stehen wieder verschiedene Aktionen auf dem Programm. Schwerpunkte sind zu Ostern die „Jugendmesse“ von Joseph Haydn für Chor, Orgel, Streicher und zwei Solo-Soprane mit Silvia Vinzenz und Christine Schneider.
Zusätzliche stehen festliche Gestaltungen der hohen Feiertage und besonderer Anlässe, zum Beispiel Ehejubiläen auf dem Veranstaltungskalender. Außerdem sind die Deutsche Messe von G.F. Händel und Motetten von Barock über Klassik und Romantik bis zu neuer Literatur geplant. Auch für weltliche Literatur ist der Chor offen.
Ehrungen
Für langjährige Vereinszugehörigkeit wurden sieben Personen geehrt. Seit 20 Jahren unterstützen Margit Sturn, Ursula Zech und Hermann Brunner den Verein. Für 25 Jahre wurden Liesi und Ludwig Burtscher geehrt. Elisabeth Riebelmann hält dem Verein bereits 30 Jahre die Treue und Dieter Burtscher seit 35 Jahren.
Laut Obmann Toni Tschann, der die Obliegenheiten und Statistik des Chores verwaltet, hat sich die Teilnahme an der Probenarbeit aufgrund verschiedenen schicksalhafter Begebenheiten im Umfeld der Mitglieder von 91 auf 85 Prozent reduziert. Für Bürgermeister Dieter Lauermann ist dieser Prozentsatz eine „beachtenswerte Auslastung“. Pfarrer Mihail Horvat bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und wies auf die erhebliche Bedeutung des Chores im Kirchenjahr
hin.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Ludesch
  • Singen ist mit der Stimme beten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen