Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Singen bis zum Umfallen

Der britische Altrocker Rod Stewart will singen, bis er einfach nicht mehr kann. „Ich liebe es. Deshalb will ich nie in Pension gehen."

Das sagte der 61-Jährige nach Angaben der Zeitung „Daily Mirror“ vom Dienstag. „Wer mich aus dem Weg haben will, muss mich über Bord werfen.“

Stewart, zu dessen Welthits „Maggie May“, „Sailing“ und „Downtown Train“ gehören, hat gerade ein neues Album auf den Markt gebracht. Auf „Still the Same“ bietet er unter anderem Coverversionen von langsamen Rock-Klassikern. „Das ist irgendwie mehr dem Alter angemessen“, sagte Stewart.

Er fühle sich jedoch keineswegs wie jemand, der zum alten Eisen gehört, versicherte Stewart. Als Grund dafür nannte er, dass seine 35-jährige Partnerin Penny Lancaster und der kleine Sohn Alister (zehn Monate) ihn jung hielten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Singen bis zum Umfallen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen